Discussion in 'Opencharge' started by Bilal, May 23, 2009.

  1. Bilal

    Bilal New Member

    lieber einmal zu viel Fragen als einmal Rauch aufsteigen sehn.
    Also ich wollte was zu dem Speicherspulenkern wissen!
    Habe mir von Conrad den ETD 49 besorgt und naja das mit dem Luftspalt weiss ich nicht, ob ich richtig begriffen habe.
    Denn ich habe wenn ich die Kerne zusammehalte in der mitte keine Luft, also das runde Ferrit liegt an einander an. Soll nun heißen das ich einen Kern habe mit 0mm Luftspallt habe ???
    Muss ich da jetzt 2mm Sperrholz oder so was unterlegen?? oder Umtauschen? oder was Absägen ?
    Vllt bissi Dumm gefragt aber muss es halt Wissen.
    Danke

    Bilal

    Attached Files:

  2. Bilal

    Bilal New Member

    Also nochmal weitere Fragen

    Die Transistoren (IRF1404) oben rechts wenn ich richtig mitbekommen habe sollten so richtig sein oder ? Denn auf dem Layout schwer zu erkennen, auch in der Aufbauanleitung bischen schlecht formuliert.:rolleyes:
    Mh ja also noch ne Frage zu der Leiterbahn die auf der Platiene 2.4 von R4 nach unten weg geht und im Nirvana endet was soll ich da tun ? Durchkontaktieren ? (siehe Foto)

    Danke

    Bilal

    P.s. da es keine Platinen mehr gab entschied ich mich, das Geld lieber in ne Ministänderbohrmaschiene zu Investieren. :cool::D:eek:

    Attached Files:

  3. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    :teach: Bitte nicht alle Themen in einen Beitrag packen und bitte vernünftige Titel benutzen ! :teach:
  4. Space

    Space New Member

    Die Luftspalte im Magnetfluss des Kerns summieren sich auf. Bei einer Sollstärke des Luftspaltes von 2mm ist das 1mm Spalt beim zusammen fügen der beiden Hälften richtig.
  5. Space

    Space New Member

    Die Frage nach den IRF1404 "oben rechts" verstehe ich nicht. Was ist wo unklar?

    Die Leiterbahn geht nicht ins Nirwana, sie fehlt allerdings auf deiner Platine. Wirf doch mal einen Blick in das Target Layout.
  6. Bilal

    Bilal New Member

    IRF 1404 T2 und T98,

    Hm ok

    also zu den IRF 1404 denn es sieht auf dem Platienenlayout unter Target sowie auf Bestückungsplan (png file) so aus als ob die beiden T2 und T98 Rücken an Rücken, also Metalrücken an Metallrücken liegen.
    Ich habe Allerdings beim Lesen im Forum in einer Diskusion bemerkt das dem anscheinend nicht so ist.
    Somit das Sie beide so plaziert sein müssen wie auf meinem Foto links oben ? Mit dem Bauch nach links zeigend.:confused:
    Nochmals wg. der Kerne also soll das heissen man macht 1mm Spalt zwischen den Kernen und dies berechnet sich doppelt ? wg. 2 Kernen ?
    Und die jeweils 4 Kupferdrähte dann wohin ? Jeweils 4 in die 2 grossen Löcher auf der Platiene (natürlich die löcher mit Leiterbahn?) wo die Spule hinkommt ?:confused:

    Danke:D
  7. Bilal

    Bilal New Member

    nochmal wegen dem Teil der wie ich meine im Nirvana verschwindet

    Von R4 geht diese Leiterbahn nach unten weg und endet dort nach 1cm.
    Mh habe nun nochmals nachgesehn aber finde im (Bestückungsplan (png file) mit Anpassungen zum Target Projekt 2.4 (22.08.08))
    das es genau so abgebildet ist wie auf meiner Platiene, auch wenn ich auf die Platiene im Target umschalte.
    Nur im Schaltplan sehe ich das das leiterbahnende auf (D) Sig-Ein geschalten ist. Also ist das ein Anschluss für Lipo-Bal oder Rs232 ???
    Sorry aber werde da ned so schlau draus.
    Danke

    :p
  8. Space

    Space New Member

    IRF1404: Die beiden FETs sind parallel geschaltet. Beide Bäuche nach links ist richtig.

    Spulenspalt: Der Magnetische Fluss im Kern verläuft wie eine 90° gedrehte 8. Der Fluss muss durch den mittleren Spalt als auch jeweils (1x) durch einen der Schenkel, auf die sich der Fluss aufteilt. Macht zusammen 2mm bei 1mm Abstand der Kerne zueinander.

    R4 Leiterbahn: Die von dir verlinkte Grafik ist ungeeignet für deine Frage, da der untere Layer im Layout nicht sichtbar ist und D15 aus welchen Gründen auch immer (..wohl Target Lizenzproblem), in dem Bild fehlt. Blendet man bei der Betrachtung des Layouts mit Target auch mal den unteren Layer ein, dann schaut es wie auf der anhängenden Grafik aus.

    Attached Files:

Share This Page