Discussion in 'Generell' started by Mr.Mik, Dec 23, 2012.

  1. Mr.Mik

    Mr.Mik New Member

    Ich habe gerade meine erste Messreihe mit LogView am laufen und es scheint ein kleines Problem zu geben.

    Die Messung:
    GToys RT808D CHG>DCHG x 2 (0.6A to 7500mAh / 0.6A to 5.4V) an einem Prius NHW10 Batterie Modul (NiMH 6.5Ah 6s).

    Der Messvorgang wird also etwa 2 Tage dauern.

    Ich habe waehrend des loggens mehrmals "Speichern" geklickt um Datenverlust vorzubeugen. Ich habe mittlerweile die "Autosave verwenden" Funktion gefunden und auf 5 Minuten reduziert.

    Leider scheint die Kurve jetzt in mehrere Teile zerstueckelt zu sein, welche durch "Datensatz vor/zurueckblaettern" sichtbar werden.
    Das LogView Programm hat scheinbar auch einen neuen Datensatz gestarted als der Lader von CHG auf DCHG umgeschaltet hat. Das is gut.:)

    Aber es gibt mehrere Datensatz-Neuanfaenge irgendwo mitten in der Messung:mad:, und das wird spaeter den Kurvenvergleich schwierig machen. Ich habe 40 von diesen "Sticks" zu messen und muss die schlechten Zellen unter den 240 Zellen in der Batterie finden um mein Auto wieder zum laufen zu kriegen. Kurvenvergleich macht das viel leichter.

    Fragen:
    Verursacht das Klicken von "Speichern" waehrend des Loggens das Splitten in mehrere Datensaetze?
    Koennen die Datensaetze irgendwie so neu kombiniert werden das die gesamte Ladekurve und die gesamte Entladekurve wieder auf einen Blick zu sehen ist?

    Vielen Dank fuer jede Hilfe, Mik
  2. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo Mik,

    Nein, das verursacht keine neuen Datensätze!

    Bei Langzeitaufzeichungen und diversen Problemchen sind oft Übertragungslücken die Ursache. LV erkennt dann Unterbrechungen und/oder Zeitsprünge und fängt stellt die Daten in einem neuen Datensatz dar.

    Ja, mit einem Eingriff in den Sourcecode, Dateien neu von LV einlesen lassen, ... bekommen wir so was hin. Für 40 Dateien ... Ufff!

    Sende mir mal bitte eine Datei, in der das auftritt!

    Gruß, Holger

Share This Page