Discussion in 'Opencharge' started by ruedi, Jun 12, 2006.

  1. ruedi

    ruedi New Member

    Hallo Space

    Ich finde dein Opencharge-Projekt super und habe dazu folgende Fragen:

    - können wir die Entwicklung eines Selbstbaugerätes erwarten?

    - gedenkst du einen Bausatz anzubieten (wie Akkumatik)?

    - wenn ja: wann?

    mfg

    ruedi
  2. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Habe den Beitrag mal gesplittet ...
  3. ruedi

    ruedi New Member

    danke schön!

    ruedi
  4. Space

    Space New Member

    Hy Ruedi,

    was meinst du mit diesem Satz:
    Ziel von Opencharge soll es sein, daß die Software nicht nur von mir (sowieso) sondern auch von anderen Usern weiterentwickelt wird.

    Der momentane Stand ist der:

    Der Prototyp hat sich vergangene Woche beim Laden/Entladen von Antriebs/Sender und Empfängerakkus Akkus (LiPo & NiMh) beim RCN Treffen auf dem Hahnmoos bewährt. Immer volle und höchstens lauwarme Akkus nach dem laden :grin: .

    Der Prototyp ist auf einem Layout aufgebaut in dem noch etwa 3-4 Designfehler steckten, eben ein Prototyp. Die Fehler konnten alle durch Patchungen beseitigt werden. Serienrief ist das so natürlich nicht.

    Ich arbeite gerade an einen fehlerfreien Layout. Hierbei wir die Ansteuerung der FET's noch auf einen Treiberbaustein umgestellt. Das ganze muss vorher noch getestet werden werden, bevor eine neue Platine in Auftrag gegeben wird.

    Durch die WM, die gute Witterung und die beginnende Urlaubszeit, wird das ganze aber noch etwa 4-5 Wochen dauern. Hiernach kann ich je nach Nachfrage dann Platinen in größerer Stückzahl anbieten.

    Ob es einen kompletten Bausatz geben wird, hängt ebenfalls von der Nchfrage ab. Durch die neue Richtlinie der EU (EAR), ist das Auflegen eines Bausatzes nicht eben vereinfacht worden. Bei großer Nachfrage kann ich aber über die Firma meines Schwagers etwas einfädeln.

    Tschö

    Thomas
  5. ruedi

    ruedi New Member

    Hallo Thomas

    der zitierte Satz soll heissen:

    wirst du die Unterlagen für das Ladegerät soweit entwickeln, dass sich jeder durchschnittlich begabte Modellbauer dieses Ladegerät selber bauen kann?

    Jetzt hast du uns orientiert - ja, das tönt erfreulich!

    Inzwischen habe ich mir einen Microlader gekauft, werde aber dein Projekt mit Interesse weiterverfolgen.

    mfg

    Ruedi
  6. Thorvard

    Thorvard New Member

    Im Forum der CodeMercs wurde der Knochen auch schon durchgekaut ->
    Zusammenfassung
    Bausatz unter ElektroG
    Die Einhellige Meinung ist das ein Bausatz, also Bauteil und Platine, die der Endkunde selber mit speziellen Fachkenntnissen und Werkzeugen (also Hirn und Lötkolben) zusammen bauen muss um das Gerät in betrieb zu nehmen, nicht unter das ElektroG fällt. In diesem Falle ist der Endbenutzer auch der jeniger der es in den Verkehr bringt, das ist als Privatperson aber erlaubt solange man die fertigen Geräte nicht als Powerseller in der Bucht verkloppt.

    cu, Thorvard

    PS: Ich hätte Interesse an nem Bausatz oder ner Platine und ner Bauteilliste.

Share This Page