Discussion in 'Opencharge' started by Frogger, Jan 29, 2007.

  1. Frogger

    Frogger New Member

    Ja bei NiXx ist das Kalibrieren völlig unkritisch. Wie kritisch es ebi LiXx ist kann ich auch nicht sagen. Wenn ich mir meinen Schulze isl6-330d software V8.11 betrachte ist es auch nicht soooo kritisch. Ich habe mir vor einem Jahr mal einen Balancer gebaut und dann am Labormessgerät sauber auf 4,21V eingestellt. Das ergebniss war das am ende der Ladung grundsätzlich alle Balancer aktiv waren. Also habe ich dann eine Einzelzelle geladen und den Balancer so eingestellt das er kurz vor Ladeende grad so aus war. Mit meinem Multimeter war es dann 4,23V ladeschlußspannung was sich dann am Labormeßgerät bestätigte. Wenn man bedenkt das ein modernes Multimeter bei diesen Spannungen unter 0,5% messfehler hat und das dann nicht mehr so wie damals auf den Messbereichsendwert sondern auf den Messwert bezogen ist (steht dann aber so im Manual) dann kommt man da auch in den Bereich. Wenn man dann noch mit einem zweiten Messgerät gegenprüft sehe ich eigentlich keine Gefahr. Man muss nur mal seinen eigenen schweinehund überwinden und das sehr gewissenhaft ausführen.

    Zur Akkulost abschaltung:
    Du betrachtest ja auch den Absolutwert. Nur halt nicht den der aus 5 oder 6 einzelmessungen gebildeten sondern den der einzelmessung. Das ist generell auch besser so weil es wie du schon sagtest schneller ist. Ein einzellner ausreisser könnte zwar zur abschaltung führen aber den habe ich in der größenordnung auch noch nie bei AD-Wandlern erlebt. Das Problem was ich bei deiner Methode sehe ist das du hier halt mit dem direkten gemessenen Bitwert vergleichst und der ist bei mir so viel kleiner das es nicht greift. Die Gefahr die ich sehe ist das jemand dessen toleranz beim Messen in die andere Richtung geht dann bei deiner Methode nicht über z.B. 40V laden kann weil dann Akkulost kommt. Vielleicht wäre es sinnvoll deine Methode zu nehmen aber dann da den Wert auszurechnen. Wobei das natürlich wieder Rechenzeit kostet. Erst muss am anfang der Messgeschichte einmal entschieden werden welchen Bitwert man nimmt (spannung/ladestrom/entladestrom) und dann muss man einmal 8bit subtrahieren (1 cycle) und einmal multiplizieren (ist bei 8bit 2cycles wir brauchen aber long ... ausprobieren). Die Rechenzeit ist aber glaub ich vertretbar denn wir liegen hier im bereich von vielleicht 1-2µs. Was meinst du?

    Zum Pflegen des Codes:
    Mir fällt ausser CVS auch nicht wirklich was ein. Ich halte es auch für sinnvoller wenn nicht jeder im Code wild rumfurwerken kann sondern einer quasi den Code verwaltet und da die änderungen der anderen einpflegt wenn sie denn für gut empfunden werden. Hierzu würde ich einen Thread "Softwareentwicklung" hier im Forum machen und dann eventuell einen eigenen Menuepunkt auf deiner Homepage der Entwicklerversionen heisst. Hier kannst du dann die neuen Änderungen der Software aus dem Forum hier in die Software einpflegen oder quasi hier im Forum das ok geben und die Leute bauen das dann selbst ein und laden die Version dann hoch(man kann ja bei dieser wikiseite einzelnen leuten schreibrechte geben so wie ich das gesehen habe).
  2. Space

    Space New Member

    Akkulost:
    Du hast recht, ich war gestern gedanklich an einer anderen Ecke der Software, nämlich hier (Zeile 2916):

    Code:
    If Akkuabgezogenwordneu > 1000 Or Akkuabgezogenwordneu > Akkuabgezogenwordold Then
                        Print "Akkuabgezogenwordneu: " ; Akkuabgezogenwordneu
                        Print "Akkuabgezogenwordold: " ; Akkuabgezogenwordold
          Ladeendegrund = "Akkulost  "
           Goto Ladungsende
    End If
       If Akkuabgezogenwordneu < 993 Then Akkuabgezogenwordold = Akkuabgezogenwordneu + 30
    Ich übernehme deine sicherer funktionierende Absolutwerterkennung in die Sourcen,...
    ..........womit wir bei Sourceverwaltung währen:

    CVS neee, zu monströs. Die Idee miet einem gesonderten Thred hier, finde ich einfach und damit gut. Jeder Beitrag in diesem Thread sollt ein gewisses Format haben.

    Vorschlag:
    (wichtig, pro Beitrag nur einen Änderungspunkt anbringen)

    Anderungsschlagwort/Überschrift:
    Fix Absolutwerterkennung Akkulost

    Bezieht sich auf Version:
    2.601

    Kurze Beschreibung des neuen Featers oder des Problemes, welches gefixt wurde:
    Die Erkennnung ob der zu ladenden Akku abgezogen wurde, arbeitete nur unzuverlässig. Der Fix arbeitet für die Absolutwerterkennung der hochgelaufenen Wandlerspannung nun mit geeichten Spannungswerten und damit auf jedem Nachbau sicher.

    Geänderter Code:
    Zeile 3158 -> 3161 entfernt
    Code:
    If Byte12 > 22000 Then
                 Ladeendegrund = "Akkulost "
                  Goto Ladungsende
    End If
    Neu in Subroutie Spannung holen hinter
    Spannung = Universallong
    Code:
    If Spannung > 54000 Then 'wenn der Wandler auf über 54V fährt ist der Akku abgezogen wurden
       Ladeendegrund = "Akkulost "
       GoTo Ladungsende
    End If
    Status:
    In zukünftigen Versionen übernommen


    In dem Wiki hat jeder registrierte User auf den relevanten Seiten Schreibrechte. Die Diskusionsseite zu der Downloadseite nutze wird ja für die Versionsbeschreibung genutzt. Ich schlage vor, hier entsprechenden Verweise für jede Änderunge auf den Versionsthread einzubringen.
  3. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo,

    Seitdem wir (Dominik und ich) nun schon so einige Wochen sehr gute Erfahrungen mit Subversion und vor allem der Oberfläche TortoiseSVN gemacht haben, möchte ich so schnell auch kein CVS mehr haben!!!

    Gruß, Holger
  4. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Auch wenns leicht OT wird, aber dem möchte ich in vollem Umfang zustimmen. Geniale Sache, Schnell, rel. einfach zu installieren und zu konfigurieren.

    @Space: Das wäre einen neuen Fred wert :D

Share This Page