Discussion in 'OpenFormat' started by Tipsinipper, Mar 22, 2013.

  1. Tipsinipper

    Tipsinipper New Member

    Hallo,
    irgendwie stehe ich auf dem Schlauch. Ich habe euer Projekt "Stromsenke" nachgebaut. Es funzt bisher bis 330 Watt. (Mein Netzteil gibt nicht mehr her.)
    Nun habe ich eine Überwachung und Anzeige mit Atmega 16 realisiert. Gerne hätte ich auch eine Ausgabe zum Logview implementiert.
    Aber, wenn ich eure Testdaten ($1;1;0;1133;318;0;0;0;0;0;20;21;0;16<cr><lf>)) aus der Formatbeschreibung nehme, also $1;1;0;1133;318;0;0;0;0;0;20;21;0; errechnet Bascom, mit dem Befehl Checksumxor und auch Visual C++ nicht 16, sondern 20 als Prüfsumme.

    Ich nehme in Bascom den kompletten Ausdruck als String.
    Also

    Dim test as string*60
    test = "$1;1;0;1133;318;0;0;0;0;0;20;21;0;"
    print Checksumxor(test)

    Anderer Versuch:
    Check = 0
    For X = 1 To Len(test)
    A = Mid(test , X , 1)
    Check = Check Xor Asc(a)
    Next

    Es kommt immer 20 heraus.
    Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

    Danke im Voraus
  2. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo Tipsinipper,

    erstmal herzliche Gratulation zum erfolgreichen Nachbau der Stromsenke!

    Ich versuche im Moment, herauszufinden, wie wir da auf den Wert 16 gekommen sind. Richtig wäre der Wert 20 und damit läuft es auch korrekt durch die LV Prüfalgorithmen.
    Vielen Dank für den Hinweis, habe die Website schon korrigiert!

    Gruß, Holger
  3. Tipsinipper

    Tipsinipper New Member

    Hallo Holger,
    danke für die schnelle Antwort.
    Dann werde ich das weiter entwickeln.
    Bei der Stromsenke habe ich unterhalb des Shunts noch ein Allegro IC verwendet, das bis zu 100A messen kann und je Ampere eine analoge Ausgangsspannung von 20mV hat. Über den Atmega wird das dann zur Anzeige gebracht. Ist eigentlich recht komfortabel.
    Die Stromsenke habe ich mit Conrad Kühler und Lüfter ausgeführt. Temperatur, Spannung an den FET's, Drehzahl Lüfter usw. wird ebenfalls gemessen und angezeigt.
    Die ganze Geschichte habe ich, bis auf den Leistungsteil, auf einem Steckbrett aufgebaut. Jetzt wird noch die LV Implementation und eine Menüführung gemacht. Dann wird erst einmal alles auf einer Lochrasterplatte ausgeführt und dann weiter getestet.
    Die Mechanik, Gehäuse etc., habe ich schon fast fertig.
    Wenn ich fertig bin, werde ich es auf meiner Webseite veröffentlichen. Dauert aber bestimmt noch was.
    Danke nochmal
    Tipsinipper
  4. Holger

    Holger LogView Team

    Falls das ein ACS ist (ACS756 ?), dann sieh Dir die Messwerte bei kleinen Strömen mal genauer an. Ich habe noch in Erinnerung, dass da mal von spürbarer Hysterese die Rede war.
    Allegro schreibt zwar "Nearly zero magnetic hysteresis.", aber ob das bei Deiner Messung deutlichen Einfluss hat oder nicht, solltest Du selbst testen.

    Gruß, Holger
  5. Tipsinipper

    Tipsinipper New Member

    Hallo Holger,
    danke für die Info. Ich habe jetzt mal bis 10A durch den ACS756 geschickt und die abgegebene Spannung mit dem ATmega16 und parallel dazu mit einem Digi Voltmeter gemessen. Stimmte weitgehend überein. Bei kleineren Strömen als 1A war eine Abweichung da, aber nicht gross.
    Die Stromsenke soll zum Testen meiner LiPo Akkus sein. Da ist es nicht so gravierend, wenn es kleine Abweichungen gibt. Zur Not kann ich dann im EEProm Korrekturwerte hinterlegen.
    Bin jetzt erst einmal an den Datentransfer für LV gegangen.

    Gruß Tipsinipper

Share This Page