Discussion in 'MidiLogger' started by milleflieger, Aug 25, 2006.

  1. milleflieger

    milleflieger New Member

    hi

    kann man die kupferschicht einfach nur runterfräsen?? prinzipiel sollte es ja funktionieren. oder gibt es da probleme mit irgendwelchen kriechstrom weil es irgendwelche späne ins leiterplattenmaterial reindrueckt??

    ciao matthias
  2. Tuxx

    Tuxx New Member

  3. milleflieger

    milleflieger New Member

    danke, dann werd ich mir vielleicht allein welche machen

    :)
  4. wkrug

    wkrug New Member

    Du solltest aber schon bedenken, das gefräste Platinen schwieriger zu verarbeiten sind als geätzte ausserdem gibts keinen Lötstopplack, sowie kein Durchkontaktierungen.

    Wenn Du ein paar Euronen ausgeben willst kannst Du Dir ja Platinen bei Bilex (such mal hier im Forum nach) bestellen.

    Da kriegst Du auch Einzelstücke aus Eagle .brd Dateien gemacht.
  5. milleflieger

    milleflieger New Member

    ja, ich weiss...

    ich denke auch das ich den ersten satz kaufen werde. ich habe mir die Zeichnungen angesehen und es ist wirklich nicht einfach das beidseitig zu fräsen. aber ch würde es gerne versuchen. einfacher wär es auch mit der kopierer methode. und dann ätzen aber ich habe nunmal eine cnc fräse die mehr rumsteht als arbeitet. und wenns nicht zu aufwendig ist würde ich es gern versuchen wollen. auch für andere leiterplatten.nicht nur des midiloggers. das mit der durchkontaktierung stelle ich mir jedoch nicht so schwer vor. nur die masshaltigkeit denke ich mal wär das problem, zumal ich die platte umspannen muss.

    ich denke es ist aufwendig, aber ich glaube das ein paar freunde auch dran interessiert sein werden und dann wär es eine richtig günstige alternative.

    solch kupferplatte kostet (glaub ich) nur 1-2 €


    trotzdem danke für die informationen!!

    matthias
  6. mamu0015

    mamu0015 New Member

    Hallo Matthias,

    Prinzipiell geht das Fräsen schon.
    Eagle gibt dir auch die Outline Fräsdaten raus.
    Ich hab auch ne CNC Fräse, allerdings würde ich mir die arbeit mit dem Durchkontaktieren nicht antun wollen.
    ausserdem solltest Du bedenken um welche Genauigkeiten es hier geht, SMD TQFP 64 Gehäuse läßt nicht viel Spielraum für deinen Stichel.
    Hast Du einen Tiefenregler für Deine Fräse?
    Platinen fräsen(gravieren) ist eher was für konventionelle Bestückung.

    Grüße Martin
  7. Christoph

    Christoph New Member

    Das kann ich so nicht bestätigen. Ich habe schon erfolgreich auch SMD-Platinen gefräst.
    Dann allerdins mit einem Trick.
    Die Platine vorher mit der Sprühdose komplett lackieren, dann erst mit einem Stichel die Lackschicht bis aufs Kupfer anritzen. Im Anschluß dann ätzen.

    Ist leider recht aufwändig, hat aber recht gut funktioniert.

    Allerdings ist es ohne Tiefenregler fast unmöglich bei einer normalen Platinengröße gute Ergebnisse zu erzielen.

    Ich nutze mittlerweile die Drucker-Methode, bekomme aber noch keine optimele Ergebnisse. Für meine Hobbyanforderungen aber gut genug. Nur Platinen für den MDL würde ich so nicht machen, dafür sind die Ergebnisse zu schlecht.
  8. milleflieger

    milleflieger New Member

    hmm

    scheint doch recht aufwendig zu sein, so das es besser wäre eine platte zu kaufen.
    einen tiefenregler habe ich nicht. vielleicht wär es dann soch besser fertige platinen zu kaufen.

    besteht eigentlich die möglichkeit das ich mit einem speziellen lackstift eine schicht auftrage und der rest weggeätzt wird??

    ciao matthias
  9. Johannes

    Johannes New Member

    Klar geht das. Am meisten Spaß machen die Striche für die SMD-ICs, vor allem für den Controller - sind ja nur 64, Abstand ziemlich egal. Auf der Platinenrückseite alles auf 1/10mm genau zu treffen, ist auch kein Problem. Dann ätzen, von Hand bohren, einige zig oder hundert Drahtdurchkontierungen einfädeln und verlöten, weitere beidseitige Lötungen bei den Steckverbindern etc. tun, bei den SMD-ICs mit Dutzenden von unfreiwilligen Schlüssen kämpfen, und zum Schluss, nach etlichen Stunden ergebnisloser Fehlerfindung das ganze in die Tonne treten und sich der allgemeinen Sammelbestellung anzuschließen, haben schließlich schon ganz andere Leute geschafft....

    Ich glaube, ich hab das "Ironie Anfang" vergessen. Sorry. Hier ist jedenfalls "Ironie Ende" :)

    Besten Gruß
    Johannes
  10. milleflieger

    milleflieger New Member

    morgen!

    hehe.... das ist gut Johannes.... dann wart ich lieber noch ein bissl;)

    ciao
  11. Johannes

    Johannes New Member

    Hi Milleflieger,

    freut mich, dass meine Witzelei nicht "krumm" angekommen ist ;-)

    Übrigens muss ich bei Deiner Signatur immer an den alten Spruch aus meiner Wasserwohnzeit denken, der da lautete:
    Und immer ne Handbreit Kiel unterm Wasser...

    Besten Gruß
    Johannes
  12. Tuxx

    Tuxx New Member

    Also meine Platinen (klein!) sind gefräst. Allerdings nicht von mir. Obwohl ich eine Fräse habe, habe ich keine Sekunde darüber nachgedacht das selbst zu tun. Ich habe einen Bekannten der das beruflich macht, und der hat mir einen Satz gefräst. Und ich muß schon sagen, als ich die Platinen gesehen habe, war ich froh das ich es nicht selbst versucht hatte. Das sind immerhin 0.3 mm Löcher zum durchkontaktieren drin. Das macht wohl kein Spaß.
  13. milleflieger

    milleflieger New Member

    moin moin

    Johannes, ich weiss das das mit dem fräsen nicht einfach ist, zumal ich nicht soviel zeit hab mich damit zu beschäftigen... gehe halt bei schönen wetter lieber fliegen, dann bin ich noch student und ne freundin hab ich auch noch. ich hab schon ein paar aluteile für meinen hubi gefräst, und weiss wie aufwendig aluminium ist. habe aber gedacht dass es nicht so schlimm wäre ein wenig kupfer runterzukratzen. 0,3mm löcher sind bei mir nicht drin... höchstens 1mm da kann ich loslegen.

    ach dann wart ich auf die sammelbestellung.... so schlimm ist das ja nun auch nicht.

    ich dachte nur wenn es leicht ist zu fräsen und es einmal gut funktioniert hätte ich vielleicht ne kleinserie gemacht. aber wenn es so kompliziert ist lass ich das lieber.

Share This Page