Discussion in 'News' started by Dominik, Jan 13, 2008.

  1. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    In den letzten Tagen kamen wieder ein paar Anfragen bei Holger und mir an bezüglich der Einbindung von Multimetern. Wir würden euch mal bitten wenn ihr hier mal eure Meinung zu dem Thema abgebt.

    Dabei interessieren uns folgende Punkte:
    1. Würdet ihr gerne Multimeter in LogView eingebunden haben?
    2. Welche(-s) Multimeter benutzt ihr?
    3. Habt ihr ggf. Infos bezüglich des Datenformats der Schnittstelle für uns?
    4. Welche Möglichkeiten würdet ihr euch von einer Einbindung in LogView erhoffen. Also was würdet ihr gerne als besondere Features im Zusammenhang mit Multimetern haben?
    Wir sind gespannt und hoffen auf zahlreiches Feedback :)
  2. DerCamperHB

    DerCamperHB Member

    Währe es dann möglich damit ein Osziloskop zu Simulieren, oder sind die Meßzeiten dafür zu weit auseinander?
  3. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Das wird vermutlich nicht gehen. Denn die Abtastrate ist zu gering. Ausserdem müssen die Messwerte fast immer vom PC angefordert werden. Das macht also keinen wirklichen Sinn.
  4. Nilsy

    Nilsy New Member

    wie gewünscht ein paar Antworten:

    1: ich habe kein Problem damit, kann aber auch ohne die Einbindung von Multimetern gut weiterleben ;)

    2: Fluke 25, Voltcraft M-4650CR

    3: Das Fluke hat meines Wissen keine Schnittstelle. Vom Datenformat des Voltcraft habe ich keinen blassen Schimmer, ich habe die Schnittstelle noch nie benutzt.:p

    4: Speicherung von "Langzeitmessungen" und deren Vergleich, z.B. Entladekurven (Strom und Spannung) von Akkus unter verschiedenen Belastungen.

    Ich hoffe, ich konnte anregen. :D
  5. mabi

    mabi New Member

    Wir haben hier auch das Metex/Voltcraft M-4650CR. Eine Beschreibung des Formats hab ich gerade hier gefunden. Allerdings fragt es mich, wozu das gut sein soll ... ein Multimeter kann immer nur einen Wert zur gleichen Zeit messen.

    Für sinnvolle Anwendung in LogView müsste LV also mehrere Multimeter (über verschiedene COM:) ansprechen können und jedes kann dann als Spannung/Stromstärke(/Temperatur/etc.?) gesetzt werden. Zusammen wären dann Lade-/Entladekurven möglich. Baut ihr dieses Feature, wäre natürlich noch das "Mißbrauchen" der Soundkarte für Messwerte sicher für den ein oder anderen interessant (1 Stereo-Eingang bringt 2 Messwerte).

    Aber nur ein einzelnes Multimeter macht IMHO keinen Sinn bei LogView - da gibt's sicher alternative Programme, die auf eine einzelne Kurve spezialisiert sind.

    Just my 2 cents,

    -mARKUS
  6. Enkel

    Enkel New Member

    Hallo

    Ich habe hier so ein Raumschiff namens Metra Hit 29S (900€).

    Wäre suuper wenn das mit Log View gehen würde.
  7. aula01

    aula01 New Member

    Hallo,
    habe neulich schon überlegt, ob ich das Thema noch mal aufgreifen soll. Ihr seit schneller, Super!.
    Hier meine Antwort:

    1. währe schon eine Bereicherung für mich, da ich bis jetzt nur ein DOS-Programm zur Aufzeichnung benutze.

    2. Ich benutze das Voltcraft M-3650 (ist mit vielen anderen kompatible)

    3. Da muss ich noch mal nachschauen, ob ich was finde.

    4. Aufzeichnung von Langzeitmessungen über mehrere Tage. Sinnvoll währe es auch, wenn man über
    eine zweite COM ein zweites MM anschließen und damit zeitgleich zum ersten MM aufzeichnen könnte.
    Da ich mitunter über einen Adapter auch Temperaturen messe, sollte die Kurve auch mit C° beschriftet werden können.

    Wäre schon ne tolle Sache.
    Gruß Helmut
  8. bogomir67

    bogomir67 New Member

    Ich nutze auch das Voltcraft M-4650CR, unter Anderem.
    Ich fände die Anbindung schon sehr hilfreich, zumal man ja manchamal Langzeitmessungen macht, und diese Aufzeichnen möchte. Über das Zusammenführen von LogView-Tabellen bekommt man ja auch mehrere Werte übereinander.
  9. Heinzi

    Heinzi Member

    da ich auch zu denjenigen gehöre die letztens mal nachgefragt haben, kurz mein senf dazu:

    1) ja, aber........siehe 4)
    2) muss schauen werde ich nachtragen sind alte metex/voltcraft nicht mehr erhältlich.
    3) ne
    4) mein anwendungsgebiet wäre heute (dank akkumatik) eher h ausserhalb dem modellbau. zb langzeitmessungen im haushalt. (z.b Zentralheizung)
    dazu müsste LV aber können:
    - gleichzeitig mindestens 2 (unterschiedliche) DVM in einen log aufzeichnen
    - dann wäre schön wenn LV zb aus spannung und strom sich die leistung errechnen könnte und ebenfalls als kurve darstellen. (prob = cos phi ?)
    ((- aus der leistung die energie :)
    - aus der energie die stromkosten ;) ))


    ein problem sehe ich vor allem in der unmenge an verschiedenen dvm's
  10. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Die Berechnungen sind nich so wild. Wir haben mitlerweile einen Mathe Parser. Da könntest du dir deine eigenen Kurven berechnen lassen. Der ist noch nicht eingebunden, aber auch kein Hexenwerk :cool:

    Viele nutzen das gleiche Datenformat !
  11. flymaik

    flymaik New Member

    guten morgen,
    Da es ja ne Umfrage ist...
    Also ich hab sowas (noch) nicht und somit keinen Bedarf.
    aber wenn es den Usern was bringt,die es nutzen würden,dann bitte.
    LV ist ja dazu gedacht alles mögliche zu unterstützen,was speichen aufzeichnen etc.kann ;)

    bis bald Maik
  12. HaPe

    HaPe New Member

    Hallo,
    hier meine Anregung:

    wenn schon Daten von Multimetern anzeigen, dann vielleicht auch gleich den Schritt hin zu allgemeinen DACs ( z.B. von Measurement Computing).

    Die DACs bieten mit ihren diversen Eingängen die Möglichkeit mehrere Signale gleichzeitig aufzunehmen und in quasi Echtzeit auch Oszis zu simmulieren ( wenn man denn eine geeignete Software dazu hat ).

    Das Datenformat wird ja in der Regel vom Nutzer aus den übermittelten Rohdaten selbst gebildet und könnte durchaus auch gleich nach LogView Standard ( z.B OpenFormat) aufbereitet werden.

    Hilfreich wäre es hier, wenn für in LogView aufgenommene DACs Konvertierungs-Routinen nach OpenView bereitgestellt werden könnten( z.B. in Form einer API/Dll) , damit nicht jeder Nutzer diese neu entwickeln muß.

    Ich selber nutze so ein DAC ( Meilhaus 1208LS ) derzeit für einen Motor- und Akku- Messplatz - bin allerdings noch nicht dazu gekommen, mein properitäres Datenformat nach LogView umzusetzen.

    Gruß HaPe
  13. berols

    berols Member

    Hallo Dominik,

    zu
    1. Würde mich drauf freuen, habe da schon mit anderen Programmen rumgebasteltet.
    2. Benutze das "VOLTCRAFT M-3850" (COM) und das "METEX M-3890-USB" mit USB-Ausgang
    3. Habe für das M-3850 eine PDF angehängt, für das M-3890-USB gilt ja der USB-Eingang.
    4. Wäre schön, wenn beide Eingäng (COM + USB) gleichzeitig dargestellt werden könnten.
    Ich hoffe, ihr könnt damit was anfangen.

    Gruß, Bernd

    Attached Files:

  14. wurpfel

    wurpfel New Member

    hi leutz

    im prinzip eine nette idee... nur gibts doch modernere methoden:D

    das auslesen eines DACs (AVR, I2C, FPGA) ist wohl keine sache und wurde bereits gemacht. wieso sich nur mit einem multimeter begnügen??
    das führt eigentlich zum midilogger, die auswertungsSW gibts bereits.

    Ok;) etwas hirnschmalz für die pegelanpassung zb mit einem OP sollte schon sein.



    nimmt man AVRUSB kann man sich mit wenig aufwand einen 8/16kanal-LA bauen der gut 1Ms/s schafft.
  15. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Sicher kann man auch allgemein DACs auslesen. Aber hier soll es erstmal um Multimeter gehen ... Sonst verkommen wir nämlich nur noch in wenn und aber und man könnte doch ;)
  16. h.eberbach

    h.eberbach New Member

    Hallo Dominik,

    diese Idee finde ich interessant, zumal ich im Zusammenhang mit einem geplanten Bericht über ein Ladegerät ohne Schnittstelle gerade darüber "gestolpert" bin.
    Ich benutze z.Zt. nur ältere DVMs ohne Schnittstelle - noch.
    Zwei Geräte parallel wären vielleicht eine nette, erste Ausbaustufe.

    Gruß
    Herbert
  17. PeLu

    PeLu New Member

    Wäre auch für mich hillfreich (Voltcraft/Metex)
  18. homebrew

    homebrew New Member

    1) JA
    2) PeakTech4380
    3)
    COM1 (bei mir natürlich nur)
    1200 Baud
    7 Datenbit
    2 Stopbit
    keine Parity
    DTR on
    RTS off

    Wenn ich nun ein "D" (ohne Anführungszeichen) sende bekomme ich den aktuellen DisplayInhalt zurück.
    Ausgabeformat bei einer Spannungsmessung:
    DC 0.001 V\r
    Das Datenformat der Antwort sieht wohl wie folgt aus:
    Byte 1 - 2 = DC,AC,FR(Frequenz),OH(Ohm),CA(Kapazität),HR(Indukt ivität)
    Byte 3 = Vorzeichen
    Byte 4 - 9 = Wert (. = ,)
    Byte 10 - 13 = Multiplikator (m=milli, M = Mega...) + Einheit (V/A/Ohm/Hz/F/H)
    Byte 14 = CR
    [​IMG]
    4) Da mein Ladegerät kein Interface hat, logge ich ab und zu mit dem Multimeter. Von daher sehe ich keine besonderen Anforderungen.

    Werner
  19. Maeni63

    Maeni63 Member

    1) Im Moment keinen Bedarf,
    2) hab nur so ein simples Baumarktteil um zwischendurch mal eine Spannung oder Widerstand zu messen, kein HighTech mit Schnittstelle
    3) nein
    4) Messen, aufzeichnen und darstellen, wie mit UniLog, denk ich (obwohl kein Multimeter-User) ist doch schon sehr sinnvoll, damit man nachvollziehen kann was in der Messperiode passiert ist

    Gruss Hermann
  20. udett

    udett New Member

    Hallo!

    1: brauche ich (aktuell) nicht !
    2: METEX M-3640D
    3: Seriell 1200bps 7n2 ASCII
    Frame ist fest 14Byte
    Byte 1,2 Bereich [{DC}/{AC}/{ }]
    Byte 3
    Byte 4 Vorzeichen [{-}/{ }]
    Byte 5-9 Wehrt mit Trennzeichen (.)
    Byte A-D Einheit zb. Mohm, mV
    Byte E CR
    4: Datenloging inkl. Kurve und Min/Max.
    Und Analoge Echtzeitanzeige:p

    Gruß
    Uwe

Share This Page