Discussion in 'Bugs' started by Nils Canditt, Jan 8, 2007.

  1. Nils Canditt

    Nils Canditt Member

    Hallo
    ist hier noch jemand, der mit den ORBI's lädt' (Orbit MICROLADERrace). Ich habe an meinen System (Lader <==> PC) im Reflexlademodus immer eine "kleine" Differenz zwischen dem angezeigten Wert im Logview und dem auf dem Ladegerät.

    Grüße
    Nils
  2. BuVo

    BuVo New Member

    Hallo Nils,

    natürlich gibt es hier vielleicht hunderte ;) LogView / Orbit User,
    und es werden durch den Pocketlader bestimmt tausende ...:D

    Aber davon mal abgesehen ist es bei Datenformat der Orbit Geräte
    typisch, dass es Abweichungen gibt. Die Orbit Geräte übertragen,
    was man auch schön in der Doku nachlesen kann, die direkten
    Messwerte in zyklischen Intervallen (Zeit weis ich nicht auswendig).

    Die Berechnung der daraus resultierenden Werte wie die Leistung etc.
    erfolgt aber intern in wesentlich kürzeren Intervallen und natürlich
    wird die Anzeige auch wesentlich häufiger aktualisiert.

    Nun kann LogView (oder jedes andere Programm) nur die resultierenden
    Werte aus den zyklischen Werten des Protokolls berechnen, welche
    natürlich von der Realität abweicht.
    Im Prinzip die Abweichung der realen Messkurve zum Balkendiagramm
    der Breite Zykluszeit.
    Also nichts anderes als der Unterschied des internen Mess- und Rechen-
    zyklus des Orbit zum Übertragungszyklus der Schnittstelle.
    Ist doch logisch :rolleyes: oder :eek:

    Gruß Burkhard
  3. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Ich hätte es nicht besser schreiben können ;)
  4. Nils Canditt

    Nils Canditt Member

    Hallo Burkhard / Dominik
    gut, ich muss es genauer formulieren. Ich meinte nicht die Abweichung während eines Messzyklus. Orbi misst, Orbi überträgt, Logview berechnet und stellt dar. Zykluszeit der Orbi-Schnittstelle ca. 1s. Diese minimal Diffrenz meinte ich nicht, die geht eh im Grafikrauschen unter.
    Nein ich meinte die reale Abweichung am Ende eines Ladevorgangs. Das Orbi zeigt z.B. 1300mAh an und Logview 1200mAh. Soweit ich weiß überträgt das Orbi Zeit, Strom und Spannung.
    Kann es sein, das wenn einzelne Datensätze fehlen, das Logview dann auch „falsch“ rechnet?.
    Oder liegt es am RF-Modus. (Nen anderen habe ich noch nicht ausprobiert)
    Nils
  5. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Orbit sendet keine mAh ! Die muss LogView berechnen und das kann eingetlich nur der Lader zu 100% genau.

    Man könnte in LV vielleicht einen Faktor einbringen der das gerade biegt.

    Und wenn ich mich recht entsinne war der Berechnungsfehler besonders gross beim Reflex (logisch weil da ja auch entladen wird).

    Vielleicht kannst du mal ein paar Aufzeichnungen machen. Wenn man da einen allgemeingültigen Faktor bestimmen kann, kann ich in LV was drehen. No Prob.
  6. Nils Canditt

    Nils Canditt Member

    ...hatte ich so auch nicht behauptet!

    ...werde mal versuchen der Sache auf den Grund zu gehen, kann aber dauern, denn dazu sind erstmal ein paar Ladungen erforderlich.

    Nils
  7. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Ok

    Wenn du was hast schick es mir oder melde dich hier.
  8. Ch.Petry

    Ch.Petry New Member

    Das Problem tritt auch mit der Microlog-Software auf, da hat Orbit bei jeder Version etwas rumgedoktort, aber 100%ig stimmen tuts immer noch nicht.

    Zumindest mit dem Microlader V6.0 entsteht der Fehler in der "Softstart"-Phase, also den ersten 2 Minuten in denen die Ladepulse immer länger werden. Wenn ich mich recht erinnere wurde hier in der Software eine viel zu hohe eingeladene Kapazität angezeigt, weil scheinbar nicht der korrekte Durchschnittsstrom berechnet wurde.
    Scheinbar hat Orbit da auch mit festen Korrekturfaktoren experimentiert, denn bei jeder version änderte sich der Fehler deutlich, mal wurde am ladeende zuwenig kapazität angezeigt, bei der nächste version dann zuviel, dann stimmt es plötzlich fast genau für den Akku, für einen anderen aber wiederrum nicht...
    Vielleicht hat Orbit aber auch in den neueren Firmware-Versionen da Laderseitig nachgebessert, habe mit meinem V6.4 noch nicht Reflexgeladen.


    Gruß
    Christian
  9. BuVo

    BuVo New Member

    OK, ich versuche es noch einmal:

    Die eingeladene Menge Energie aus den gemessenen Basiswerten
    entspricht dem Integral der Funktion f(x). Also nichts anderes
    als der Fläche unter der realen Messwertkurve.

    Diese Integral kann man auch näherungweise herleiten, wenn es sich
    um eine Kurve handelt. Im allgemeinen werden hierfür einfache
    Übergangsbögen verwendet, also Klothoiden oder kubische Parabeln.

    So - jetzt kommts - und das ist auch schon die Lösung:
    Die Abbildung der Basiswerte des Reflexladeverfahrens ist keine Kurve!

    Das heisst, es handelt sich um eine Funktion mit (für das Auswerteprogramm)
    unbekannten Scheitelpunkten (da diese nicht auf einen Wesswertzyklus,
    oder wenn, dann zufällig, fallen)!
    Daher kann keine Näherung berechnet werden und jedes hinfür noch so
    tolle Verfahren ist - nach dem zyklischen Übertragungsverfahren von ORBIT - falsch!

    Nur der Lader selbst, der ja bei dem Scheitelpunkt auch einen Lade- /
    Entkadewechsel vornimmt kann diesen Scheitelpunkt berücksichtigen
    und daher (bessere) Werte berechen ...
    denn korrekte Werte wären nur bei einem Zyklusintervall 0 Sekunden
    (Limes als Grenzwert der Folge = 0) möglich.

    Gruß Burkhard
  10. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Tja wie ich schon schrieb ... Man könnte versuchen, die Sache mit einem Faktor (der auch zeit- und modusabhängig ist) zu kompensieren.

    Vermeiden wird man die Sache nicht können.
  11. Nils Canditt

    Nils Canditt Member

    Hallo Dominik
    ich habe gestern mal ein bisschen gespielt und danach Excel bemüht. Also das was LV aufzeichnet ist völlig ok, wenn ich die Werte nachrechne dann passt das alles.
    Nur eins ist mir dabei aufgefallen:
    Ladezeit Orbit: 35min und 21sek macht 2121sek.
    Ladezeit LV: 1814sek.
    Wenn ich jetzt das LV Daten auf 2121s verlängere, dann passt die Kapazität gar nicht. (Reflexmodus)

    Zwei Dinge die ich nun noch machen werde:
    - Das ganze im PeakModus nachmessen
    - Den Reflexpuls zeitlich ausmessen um eine exakte Verlängerung hinzubekommen (wegen der Stromentnahme).

    Aber mich quält noch ein anderes Problem, was passiert wenn LV einen Datensatz von der Schnittstelle nicht mitbekommt (z.B.: 245s; 246s; 247s laufen und der 246s wird von LV nicht registriert) Zählt LV dann einfach normal weiter?
    Nils
  12. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Ich schaue mir gleich mal an wo die Zeiten beim Orbit weg kommen. Das sollte man also in den Griff bekommen ...

    Das hängt von der Trennung ab die programmiert wurde. Ich poste da gleich mal was zu.
    Generell muss aber schon arg viel schief gehen (extrem lahmer Rechner z.B.) das LV ein Telegramm nicht mitbekommt.
  13. Nils Canditt

    Nils Canditt Member

    Bin erst Montag wieder auf der Arbeit, da schaue ich mir die ReflexPulse mal genau an. Hier Zuhause habe ich nicht die richtige Messtechnik.
    Nils
  14. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Jo. Kannst ja mal ein paar Impulsdiagramme posten wenn es die Technik zulässt.
  15. Nils Canditt

    Nils Canditt Member

    So, nun habe ich gemessen:
    Ein Zyklus: 1310ms /
    Laden: 1160ms / 0,885
    Pause gesamt: 150ms
    Pause: 140ms / 0,107
    Entladepuls: 10ms / 0,008
    Der zweite Wert ist der Faktor, bezogen auf 1s.
    Wenn ich diese Werte als Grundlage benutze, dann kann ich inklusive eines Fehlers von 0,5% die Berechnung des Orbitladers nachvollziehen.

    Demnach scheint das LV die Daten wirklich nicht mitzubekommen.

    Eine Beobachtung hatte ich aber zwischendurch noch: Wenn ich LV später starte, mit dem loggen, dann startet LV nicht bei 0s sondern bei z.B. 58s. Demnach sind die Datensätze vom Orbit ja doch "durchnummeriert".

    Nils
  16. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Jep, habe mal nachgesehen. Der Orbit sendet schon die Zeitinfo. In LogView wird allerdings folgendes für die Daten genutzt:
    Zeitwert := TelegrammCounter * TimeStep_ms / 1000;
    Nun kann es halt sein das schon ein paar Telegramme reingekommen sind und dann startet er eben nicht mehr bei 0. Nachvollziehbar. Könnte man auch ggf. umstellen.

    Dann poste doch die Berechnung mal hier. Dann könnte ich die ja mal in LV übernehmen, wenn er im Refelx Modus ist ...
  17. Nils Canditt

    Nils Canditt Member

    Ich glaube in erster Linie nicht, dass es ein Problem der Berechnung ist. Im Moment bin ich mir noch nicht sicher ob LV auch wirklich alle gesendeten Datensätze hat. Das ist ein Punkt den sollten wir zuerst klären.
    Besteht die Chance mit dem SerialWatcher die Daten zu kontrollieren?? Leider habe ich die im Downloadbereich nicht mehr gefunden.

    Wenn das oben geklärt ist, dann werde ich Dir das alles noch mal kurz zusammenfassen.

    Nils
  18. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Also ...
    Das LogView beim Orbit Daten nicht mitbekommt halte ich für sehr unwahrscheinlich !
    Orbit hat einen TimeStamp von 1000, also kommt jede Sekunde ein Telegramm vom Lader. Das ist wie bei fast allen anderen Ladern. Also das sollte zu 99,999999% funktionieren ;) Zumal auch noch die Menge der Daten eher gering ist.

    Du kannst das Logging von LogView selber nutzen um zu prüfen ob die Daten alle reinkommen. Alternativ kannst du auch mit dem PortMon (Sysinternals) den seriellen Datenstrom loggen und dann schauen was ist angekommen und was nicht.
    Aber wie gesagt, ich glaube nicht wirklich das LV Daten nicht mitbekommt und schon gar nicht verwirft.

    Im DebugLogging kann man das wunderbar alles nachvollziehen. Zumal ja die seriellen Daten des Orbit auch eine Sekundenangabe enthalten. Dort sieht man ja dann am Verlauf ob was fehlt.

    Es kann jetzt nur sein, dass du noch nicht unser neues Logging hast. Wir haben da ein paar Erweiterungen eingebracht, so das LV in jedem Fall alle Daten loggt. Ich könnte dir aber im Zweifel mal einen aktuellen Stand zuschicken. Deine Mailadresse habe ich ja.

    Kann ich aber erst heute am frühen Nachmittag machen.
  19. Nils Canditt

    Nils Canditt Member

    Bitte!! (Der eingegebene Text ist zu Kurz, Bitte erweitern Sie auf 10 Zeichen, Bitte)
  20. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Hast du das geschrieben? Was oll es mir sagen wenn ... :confused:

Share This Page