Discussion in 'OpenFormat' started by IgelIgel, Jun 11, 2009.

  1. IgelIgel

    IgelIgel New Member

    Hallöle,

    ich möchte LogView einsetzen, um den Spannungsverlauf in
    Schaltungen nachzuvollziehen (quasi als Software-Oszilloskop).

    Zur Spannungsmessung benutze ich ein Mikroprozessor-Testboard
    (myAVR MK1) mit einem ATmega8-Prozessor. Derzeit gebe ich die
    Meßwerte als ASCII-Zahlen via RS232 nach Hyperterm aus - ich kann die
    Meßwertausgabe am seriellen Port jedoch nach Belieben modifizieren,
    um LogView korrekt mit Daten zu "bedienen".

    Meine Frage nun:
    Ist LogView für diesen Einsatzzweck geeignet ?

    Viele Grüße

    IgelIgel
  2. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    So Thema verschoben.

    Wie schon am Telefon erklärt geht das mit dem OpenFormat.
    Bei Fragen einfach wieder hier posten :)
  3. hrenz

    hrenz New Member

    OF macht Ärger, keine klaren Ausagen

    Hy,

    hab in etwas das gleiche Prob 2-4 Messdaten sehr schnell reinlesen
    (Mega 8 - Mega128)
    Nachdem mich Winddoff und Logview 1 Tag geärgert haben, Explorer zeigte kein Verzeichnis Anwenderdaten, sondern nur
    Application Data an , somit waren die OF.INI im falschen Verzeichnis,
    Explorerfehler behoben, startet LogView jetz mit meiner OF

    Allerdings wenn ich mit 57600 ausgebe kommt LV durcheinander und erkennt den String doppelt (Debugger) Timout-Problem??
    der String passt in ASCII und HEX, nur eben doppelt

    geb ich mit 38600 aus passt der String
    aber LV motzt wegen fehlendem ; irgendwo ? 3+3 ....

    ich geb ohne Zeit und ohne checksum (wenige daten, schnell) aus, also
    $1;1;;1013;1024<CR><LF>
    hab schon alles versucht, Länge -20 vorgegeben da die Daten varieren
    von11 bis 17
    $1;1;;51;567;<CR><LF>
    $1;1;;9;7;;<CR><LF>

    Gibts denn nicht irgendwo ein OF für ein paar Daten das läuft und schnell ist (57600 oder gleich 115000)

    Waitzeit hab ich im Controller mal auf 200ms eingestellt (leider)

    Ich muss aber alle 5-10ms 2-4 Daten aufnehmen

    Zur Not arbeite ich jetzt mit RealView Demo da gehts ganz einfach und schnell mit 5ms Wiederholrate (Demo nur 30s)

    So macht das OF und LV bisher nur Ärger :mad: fast 2 Tage vergeigt für nichts

    mfg
    Helle
  4. wkrug

    wkrug New Member

    Du könntest ja auch die Daten mit einem Terminalprogramm als .txt Datei aufzeichenen und die Daten dann hinterher in LogView importieren.

    Übrigens brauch deine Datenübertragung ohnehin schon 2,8ms bei 16 Bytes und 57600bit/s

    So wie ich Dominik kenne wird er in kürzester Zeit eine Lösung für das Problem gefunden haben.
  5. Holger

    Holger LogView Team

    Auch wenn ich nicht Dominik bin: Wir arbeiten da zur Zeit an verschiedenen Lösungen, um noch höhere Datenraten sauber erfassen zu können.
    Ganz massiv taucht das Problem z.B. beim robbe PP E1 und Senden aus dem Speicher auf. Generell sind nun mal leider auch Timingprobleme über die USB-Seriell-Adapter zu beobachten, ganz besonders wenn da noch ein oder mehrere Hubs dazwischen sitzen. Ich habe dazu extra einiges an Tests bei der Einbindung des UniLog gemacht und mit zwei Hubs durchaus Verzögerungen im Bereich bis etwa 400ms beobachtet.

    Aber wie ich an anderer Stelle schon geschrieben habe: Ich habe auch über OF schon schnelle Übertragungen hinbekommen (zyklisch gesendete Messdaten eines ATMega128).

    Gruß, Holger
  6. hrenz

    hrenz New Member

    Hy,

    um mal ganz genau zu sein:
    4 Messwerte Wertebereich 0-9999 = 4-16Byte
    LV Zeichen $1;1;; ; ; ; ;CRLF = 12 Byte
    (keine Zeit , kein checksum)

    somit
    min 4+12 = 16 byte (Overhead zu den Daten = 300%)
    max 16+12 =28 byte (Overhead zu den Daten= 75%)
    also in LV clusterlänge variabel bis 28 (-28)
    eingestellt (ist doch richtig so oder ?)

    pro Byte 1 Start 1 Stop, kein Parity = 10bit pro Byte = 280 Bit maximal

    280/57600 = 4,86ms reines Timing ohne Handshake und Verarbeitung

    Deshalb die 115000 und 5-10ms geplant

    Trotzdem weiß ich nicht was ich bei den 4 Timingwerte im OF einstellen muss wo normal 100 und 290 steht
    Ich bekomm einfach das OF nicht fehlerfrei zum laufen trotz Paketabstand von jetz 100-200ms und nur 38400 statt 57600
    Auch den Quarz hab ich von 16MHz auf 14,xx Mhz reduziert um fehlerfreies Timing hinzubekommen
    Aber was macht der PC tatsächlich wenn ich dort 56000 oder 57600 einstelle (Auch so ein Thema um das man sich im Detail kümmern sollte und man staunen wird)

    Kürzest mögliches Format wäre (bei Realview bzw Labview)
    0\0\0\0CRLF=9 Byte Overhaed zu den Daten=125%
    9999\9999\9999\9999CRLF=22Byte Overhead zu den Daten=31%
    (Natürlich kann man sagen, irgend ein Trennzeichen und Ende-Zeichen braucht man, das ist schon klar,
    dann ist das der kürzest möglich Code mit Overhead 0%)

    Also ich such noch immer eine lauffähige OF für 2-4 Datenwort
    bei 57600 oder 115000 und 20-100ms Paketabstand :p
    Bisher läuft gar nichts

    mfg
    helle

Share This Page