Discussion in 'Entwicklungswünsche' started by schneipe, Nov 21, 2011.

  1. schneipe

    schneipe Member

    Hallo, ich würde mir so eine Art App für Android wünschen, mit der ich mir, zb Loggs vom JLog2 anschauen kann. Kann auch ruhig auf 3-5 Werte beschränkt werden. Der JLog2 liefert ja 14 Messwerte. Aber 3-5 universel einstellbare würden eigentlich reichen.Zb Strom, Akkuspg, Drehzahl, Power, Temp......
    Kenne soviele, die sowas auch sofort kaufen würden.
    Jetzt hat man schon große Smartphones oder Tablets, kann sogar schon VStabi über Handy proggen.....Da feht jetzt eigentlich nur noch eine Art Viewer für die Werte aus dem Log.
    Gibts vielleicht schon sowas? Wo man die geloggte TXTDatei auswerten kann?
    Bin für jeden Tip dankbar.
  2. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    LogView V3 wird zwar nicht nach Mobil portiert, allerdings gibt es erste Tests mit Android dort eine Anzeige zu realisieren.
    Und die Software könnte man sicher ausbauen.

    Ist aber alles noch im Alpha Stadium ...

    Was nutzt du denn? Android ? IPhone/IPad ?
  3. schneipe

    schneipe Member

    Hallo Dominik,
    ich nutze das HTC Desire HD mit Android 2.3 und das Tablet von Motorola Xoom mit Android 3.1. Beide Geräte haben ein Slot für eine MicroSD Karte, sowie sie im Logger JLog2 von SM Modellbau drin ist.
    Denke am einfachsten zu realisieren ist eine Art Viewer, mit dem man über Android 4-5 Werte des Loggs anschauen kann. Oder eben eine kpl version von LogView auf Android.
    Denke Apple hat hier das Nachsehen, denn Android ist das Betriebssystem mit am meisten Möglichkeiten.


    grüssle Peter
  4. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    LogView komplett ale App wird schwer bis unmöglich. Aber eine MiniVariante ist sicher machbar und ganz grob auch schon - wie erwähnt - getestet.

    Und da die ganze Sache wenn eh unter Mono entwickelt wird kann man die Anwendung fast 1:1 auf IPhone & Pad portieren :) Und genaugenommen auch auf Windows Phone 7 ... Im Moment bin ich bei uns in der Firma mit solchen Dingen beauftragt. Insofern kann ich auch schon abschätzen was geht und was nicht :)
  5. schneipe

    schneipe Member

    Ja so eine Mini Variante ala LogViewer, wäre schon was. Kenne viele, die da auch bereit wären paar Euro zu zahlen. Wenn du jemand zum Testen brauchst? Hätte hier auch noch das HTC Wildfire s, Galaxy 2 und ein Apfel würde sich auch bereitstellen.
    Wie willst du das Log dann in das Gerät bringen? MicroSD? Oder ? Wäre die beste Alternative denke ich. Bis auf Iphone hat eigentlich jedes Android einen MicroSD Slot, viele auch schon das USB OTG. Wo man dann direkt einen USB Stick oder Kartenlese anschließen kann. Allerdings geht das bei Android erst ab 3.2
    grüssle Peter
  6. frahati

    frahati New Member

    Hallo,

    Eine variante von logview auf Android ware schon, fur mich dan mit bluetooth fur die wstech linkvario.

    gruss Frans.
  7. Borndelgramer

    Borndelgramer New Member

    Hallo zusammen,

    bin gerade auf dieses sehr interessante Thema gestoßen. Gibt es schon Neuigkeiten zu einem Logview App? Der neue Pulsar Lader hat ja hier schon eine feine Sache integriert. Per Bluetooth die Daten ab aufs Handy. Ein Adapter um das Ladegerät mit dem Bluetooth-Adapter zu verbinden muss man natürlich hier noch bauen.

    Gruß Maxi
  8. Borndelgramer

    Borndelgramer New Member

  9. gegie

    gegie Member

  10. Borndelgramer

    Borndelgramer New Member

    Das hilft mir aber als nicht Pulsar Lader Besitzer nicht viel :{
  11. Frolic-man

    Frolic-man New Member

    Hallo,

    ich wollte mal nachfragen, was aus der Idee eine Art Logview light als APP für Android umzusetzten geworden ist?
    Die Daten vom JLOG auf dem Handy oder mit dem Tablet zu lesen wäre echt geil, da könnte man diekt am Platz schauen ob alle Einstellungen passen.

    Grüße Mirko

    www.myhubi.de
  12. knalltuete

    knalltuete New Member

    Hallo zusammen,

    ich versuche mal, diesen Dornröschen-Thread hier wachzuküssen...

    Nachdem ich mich das letzte halbe Jahr mit serieller Kommunikation zwischen einem Android Tablet und einem Seriell-zu-USB Device herumgeschlagen habe, möchte ich meine Erkenntnisse hier sinnvolle einbringen...

    In erster Linie möchte ich die Ladevorgänge meines Hyperion EOS0610i NET gerne auf dem Smartphone verfolgen. Dabei geht es mir erstmal mehr um die Live-Daten als um die Aufzeichnung. Die Kommunikation Lader->PC+Logview funktioniert dank 8$-Ebay-Seriell-Bluetooth Modul bereits ohne Probleme. Das Smartphone soll dann per Bluetooth und/oder FTDI Seriell-zu-USB Modul an die Daten kommen.

    Um die Basis so flexibel wie möglich zu gestalten, werde ich sämtliche Geräte-INI's von Logview in einer Datenbank zusammenfassen und implementieren. Ich werde mich hier wieder melden, wenn es testfähige Ergebnisse zu berichten gibt.

    Gruss, Steven
  13. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    LogView App - Das Für und Wider und eine Alternative

    Moin !

    Und ich versuche mal zu erklären warum es einer bleiben könnte / sollte. Oder wie man evtl. das Thema anders angehen könnte ... :rolleyes:

    Ich fange bei deiner Antwort mal von hinten an ...
    Was soll das nutzen? Die Ini´s sagen nichts über das Protokoll des Gerätes aus und die müsstest du alle (!) implementieren ... Das dürfte etwas schwierig werden ...

    Aber nun mal meine Gedanken zum Thema LogView als App ...

    Zunächst mal muss ich sagen das die Grundidee ja ihren Reiz hat - ein abgespecktes LogView läuft auf einem mobile Device und ich kann es auf dem Platz nutzen. Solch ein Vorhaben gab es schon mal vor einigen Jahren als noch Windows CE in "Mode" war. zu der Zeit war die Welt auch ziemlich einfach was das angeht ... Denn alle Geräte zu der Zeit hatten einen seriellen Port - genauso wie die PocketPCs der damailgen Zeit.

    Nun schwenken wir mal in die Neuzeit ... Ein aktuelles Smartphone oder Tablet hat 2 Möglichkeiten Daten zu bekommen:
    • Bluetooth
    • USB-Host
    Aber beide Anbindungen kranken meiner Meinung nach etwas ... Entweder wird es schwierig das USB Modul am Lader zu installieren oder aber man bekommt - wie du ja auch - Stress ein USB Device an dem Smartphone/Tablet zu betreiben.

    Ich will nicht abstreiten das es durchaus machbar ist eine App für wenige Geräte zu schreiben, aber wenn man wirklich alle Geräte von LogView abdecken wollte wird das schnell zu einer Aufgabe die ich mir nicht vornehmen wollen würde :)

    Eine universellere Lösung ...

    Um diese Lösung zu beschreiben muss ich wohl ein ganz bisserl aus dem Nähkästchen plaudern .... Also mal angenommen wir würde im Hintergrund an einem neuen LogView werkeln - etwas komplett neues was auf C# / .net basiert. Und mal angenommen das würde sogar schon ganz gut funktionieren dann könnte man auf folgende Idee kommen ...

    Zunächst mal brauchen wir für diese Lösung einen kleinen Raspberry Pi (http://de.wikipedia.org/wiki/Raspberry_Pi). Ein kleiner ARM Rechner auf dem man Linux laufen lassen kann. Dazu ein kleines WLan Modul.
    Der Raspberry könnte sehr leicht mit an den 12V des Laders betrieben werden, braucht nur wenig Strom, kann bei Bedarf ein kleines Display ansteuern und bietet die Möglichkeit Mono zu nutzen. Mono ist eine .Net Umsetzung für u.a. Linux.

    Soweit so gut ... nun richten wir den Raspberry so ein das er WLAN als Access Point bereit stellt (habe es gerade anhand dieser Anleitung http://elinux.org/RPI-Wireless-Hotspot getestet - funktioniert 1A).

    Als nächsten Schritt verbinden wir den Lader mit dem Raspberry. Dabei spielt es auch keine Rolle mehr ob der Lader seriell, per USB (HID) oder als USB/Seriell daherkommt. Der Raspberry kann die meisten Adapter ohne Probleme von Haus aus.

    Was haben wir bis hier hin ...
    Lader -> Raspberry Pi (inkl. Mono Unterstützung) -> WLAN Access Point <- Tablet / Smartphone.

    So nun nehmen wir mal wieder an wir haben eine Software die für unterschiedlichste Geräte Daten aufzeichnen kann in in einer MySQL Datenbank speichert :rolleyes: Und diese Software läuft evtl. auch mit Mono :rolleyes:

    Dann sieht unsere Kette schon so aus:
    Lader -> Raspberry Pi (inkl. Mono Unterstützung) mit Datenerfassung in MySQL -> WLAN Access Point <- Tablet / Smartphone.

    Jetzt brauchen wir nur noch folgendes:
    • entweder eine kleine App welche sich die Daten aus der MySQL DB holt
    • oder aber auf dem Raspberry Pi einen kleinen Webserver der die Daten per HTTP bereit stellt (und ganz nebenbei übrigens auch (Live)Kurven darstellen könnte ...
    Also mir gefällt das besser :cool:

    Und wer jetzt sagt ... Ja aber da muss ich ja einen extra Rechner mitschleppen und den auch noch kaufen ...
    Ja das stimmt ... Der Raspberry ist so gross wie eine Zigarettenschachtel und kostet ~35$ + 9€ für den WLan Stick.

    So wer jetzt etwas zwischen den Zeilen gelesen hat kann sich ja mal seine Gedanken machen :D

    Aber um das eigentliche Thema noch mal aufzugreifen ... Ich sehe ehrlich gesagt keinen Sinn darin eine Universallösung als App zu erstellen. Es gibt zahlreiche unschöne Hürden, man muss viel Aufwand reinstecken und wenn man etwas "quer denkt" kann man das Thema auch durchaus anders lösen.

    In diesem Sinne ...
  14. knalltuete

    knalltuete New Member

    Ciao Dominik,

    vielen Dank für deine äusserst interessanten Ausführungen und "hypothetischen" Gedanken :)

    Du hast natürlich Recht, was ich versuche zu schreiben, wird nie mit allen Geräte funktionieren, welche die PC Version von LogView unterstützt.
    Die Hürde, einzelne Geräte zur Kooperation zu bewegen, sehe ich als persönliche Herausforderung an. Maximaler Aufwand bei minimalem Nutzen, so wie das bei einem Hobby eben ist :)

    Ich bin mir bewusst, dass dank der Einschränkungen bei der USB-Host-Tauglichkeit von Android Geräten und Anbindungsproblemen der Lader nur eine kleine Zahl von Kombinationsmöglichkeiten übrig bleibt und das Projekt dadurch nicht breitentauglich werden kann.

    Aber wenn das Tool am Ende von vielleicht 5 Leuten genutzt werden kann, reicht mir das eigentlich ;)

    Gruss, Steven
  15. Aufhax

    Aufhax New Member

    Also die Umsetzung mit einem Rasperry pi fände ich super.

    Die Dinger bekommt man ja unterdessen in der aktuellen B version für 25€.

    Wobei sich dann schnell die Frage Stellt wofür eine app....

    Also logview direkt auf dem pi und Bildschirm ran.
  16. Borndelgramer

    Borndelgramer New Member

    Hallo zusammen,

    vor einigen Monaten bin ich auf diesen Thread gestoßen, da ich auch sehr interessiert an einer App bin/wir. Irgendwie habe ich jedoch den Gedanken auch wieder aus den Augen verloren. Als ich gestern auf dem Flugplatz war, haben mir meine Vereinskollegen von dem Raspberry erzählt. Im gleichen Augenblick ist mit wieder die Thematik mit Logview in den Kopf geschossen. Die beiden Google-Begriffe "Raspberry" und "Logview" haben mich dann wieder hier landen lassen.

    Ich habe mich gestern Abend einige Zeit duch das Netz gekämpft und Grundlagen zum Thema Raspberry angesehen. Ich werde mir definitiv eines bestellen. Was scheinbar nicht funktionieren soll sind Programme wie Wine, um Windows Software auf den kleinen Rechner zum Laufen zu bringen. Die beschriebene Lösung von Dominic, die Daten mit Hilfe des Raspberry zu "streamen" ist natürlich eine Klasse Sache. Ich finde jedoch den Gedanken von "Aufhax" fast noch eine idee Symphatischer.
    Ich denke also auch daran, dass Logview auf dem Raspberry zum Laufen zu bringen und die Daten über einen Monitor direkt anzuzeigen. Die Option, Daten auch noch per Wlan, UMTS zu senden müssten ja daher auch noch möglich sein. Das wäre dann natürlich die eierlegende Wollmilchsau ;-).
    Ist von euch schon jemand am Testen, Logview zum Laufen zu bringen auf dem kleinen Raspberry? Da ich ab kommender Woche hoffentlich auch die Ausstattung rund um das Raspberry besitzen werde, stelle ich mich auch gerne für Tests zur Verfügung.
    @Dominik: Zwischen deinen Zeilen kann man natürlich doch schon die ein oder andere Info heraus lesen, hoffe ich zumindest mal ;-). Magst du vielleicht verraten, wenn es in dieser Richtung evtl. eine Neuerung geben wird?

    Schönes Restwochenende.

    Gruß Maxi
  17. Andi Pi

    Andi Pi New Member

    Hallo,
    hat sich schon etwas ergeben wegen dem Raspberry Pi und Logview?
    Gruß Andi
  18. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

Share This Page