Discussion in 'sonstige Hardware' started by stefimat, Mar 8, 2009.

  1. stefimat

    stefimat Member

    Hallo zusammen,

    habt Ihr schon was von dem neuen LiPoWatch von SM-Modellbau
    (Hersteller vom UniLog) gehört?

    Ist bei Euch da eventuell schon eine "Einbindung" geplant oder in Arbeit?

    CU l8er Stefan
  2. DerCamperHB

    DerCamperHB Member

    Hast du einen Link dazu, finde darüber nichts bei Google:confused:
  3. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo,

    sagen wir mal so...
    Die Vorbereitung dazu ist in Arbeit! :)

    Gruß, Holger
  4. stefimat

    stefimat Member

    Hallo "Camper"
    Ist "DerCamperHB" nur ein zufälliger Phantasie-Namen,
    oder bist Du, wie ich, oft auf dem Campingplatz zu finden??

    Doch nun zum LiPoWatch:

    In der Zeitschrift Heli4fun 2/2009 (Schwesterzeitschrift vom FMT)
    ist auf Seite 8 eine Vorstellung des LiPoWatch drin.

    Aber sonst habe ich noch nichts dazu gefunden.
    (selbst auf der Homepage von SM-Modellbau)

    Eine Anfrage läuft schon...
    Das Ding interessiert mich sehr!!!
    Wäre eine prima Ergänzung zum UniLog.
    Mal sehen!

    CU l8er Stefan
  5. DerCamperHB

    DerCamperHB Member

    Hatten mal einen Campingplatz

    Aber der Name bezieht sich auf´s Ego-Shooter spielen, die Leute die in den Ecken hocken:D
    Und das ganze aus Bremen


    Dann ist das dann kein Wunder, kannst du eine Kurzfassung über die Funktion geben?
    Ist das ein Sensor für den Unilog, oder ein eigenständiges Gerät
  6. stefimat

    stefimat Member

    Hallo "Camper"
    Tja bei "hatten" können wir mit unserem Wohnwagen ja nicht mehr vorbeikommen :mad::rolleyes:

    Tja, in den Thema kenne ich mich gar nicht aus, somit ist mir so ein Zusammenhang auch gar nicht in den Sinn gekommen.

    HB - Das kenne ich ;)

    Ja:
    Es soll ein extra, bzw. eigenständiges Gerät sein, für 2S bis 15S einsetzbar, und direkt über den Balancer-Anschluss anschließbar.

    Es soll einen Speicher von bis zu 70.000 Speichersätzen haben.
    Auch eine Zusamenarbeit mit dem UniDisplay soll möglich sein.
    (Live-Abfrage, und Einstellungen ändern.)

    Eine Besonderheit gibt es noch:
    Es kann wohl das "Antriebs-Signal" durchgeschleift werden, und dann
    kann der LiPoWatch bei erreichen bestimmter Grenzen den Antrieb runterregeln, um eine Teifentladung einzelner Zellen zu verhindern.
    ======================= meine Anmerkung dazu ============
    Hmm, da muss ich mir schon noch überlegen, wie das vonstatten geht,
    und ob ich das auch "möchte". Denn im e-Heli ist das so eine Sache
    mit dem "runterregeln". Meine speziellen Heli-Regler machen das ja auch,
    aber eben so, daß der Heli noch "etwas";) fliegt!.
    Allerdings gehen die Regler natürlich nur auf die "gesamt-Spannung des Akkupacks!
    ====================================================

    Ach ja, da steht sogar ein Preis: 79,--€!
    (Mit Empfängerkabel und USB-Interface zum Anschluss an den PC)
    Größe: 37x42x12 mm und nur 11g leicht!

    Alle Angaben natürlich ohne Gewähr,
    ist ja eh die einzigste Quelle zur Zeit.

    Eine Nachfrage-Mail an SM-Modellbau ist noch nicht beantwortet worden.

    CU l8er Stefan
  7. DerCamperHB

    DerCamperHB Member

    Ist Preislich ja nicht grade Billig:eek:, aber denke mal, das Loggt alle ZEllen mit, das macht das ganze wieder Interessant.

    Das Runterregeln ist ja nichts ungewöhnliches, dabei wird das "Antriebssignal" so verändert (Länge eingekürzt) das der Regler denkt, du würdest runter regeln.

    Heli geht noch, irgendwann bist bei 0 angelangt, und der Rotor steht, hoffentlich der Heli auch:D
    Im Auto ist das schlimmer, nach der Mittelposition gehts Rückwärts weiter.
    Uns ist deswegen schonmal einer abgehauen, der LipoSaver hat Unterspannung erkannt, und wollte den Regler Runter regeln.
    Dummerweise war der Wagen im Rückwärtsgang, und wurde somit immer weiter beschleunigt, was den Akku weiter belastet hat, und der Saver zum weiter "Runter regeln" anregte.
    Ende vom Lied, Wagen Vollgas Rückwärts, keine Möglichkeit den aufzuhalten, der war auch noch schneller als wir, zum Glück von einem Busch aufgehalten worden, 2m weiter verlief ein Bach, das wäre ziemlich Naß geworden:rofl:
  8. stefimat

    stefimat Member

    Hallo "Camper"
    Inzwischen habe ich Antwort bekommen (kam eigentlich gleich, nur ich hatte keine Zeit...)

    => Infos zum neuen LiPoWatch:

    -Überwachung und Vermessung von 2s bis 15s Akkus mit Datenlogger
    -Abregelung / Abschaltung des Antriebes mit einstellbaren Parametern
    -direkte Anzeige von Fehlern einer Zelle mit je einer eigenen LED
    -Anschluss für einen Temperatursensor (wie für UniLog)
    -Aufzeichnung des Servoimpulses vom Empfänger und des Servoimpulses zum Regler
    -riesiger interner Datenspeicher für fast 75000 Messdatensätze (abhängig von der Zellenzahl)
    -Speicherraten von 4 Messungen pro Sekunde bis 1 Messung alle 10 Sekunden ermöglichen eine Aufzeichnungsdauer von bis über 200 Stunden (abhängig von der Zellenzahl)
    -Stromversorgung automatisch durch den Antriebsakku
    -Start der Aufzeichnung durch Zeitablauf, Spannungseinbruch oder Empfängerimpuls getriggert
    -manueller Aufzeichnungsstart und -stop über eingebaute Taste
    -aktueller Status wird über je eine LED pro Zelle und drei allgemeine LEDs signalisiert
    -direktes Betrachten der Messwerte live oder aufgezeichnet mit dem UniDisplay
    -Parametereinstellungen über PC oder UniDisplay möglich
    -Abmessungen: 37 x 42 x 12 mm
    -Masse: 11 g


    Also für mich ist das sehr interessant.
    Ich gehe jedoch davon aus, daß der LiPoWatch auch ohne
    Regler-Impuls durchschleifen geht. (habe das aber noch nicht geklärt)
    Allerdings muss ich noch ca. 3 - 4 Wochen warten, dann wird er erst verfügbar sein.

    CU l8er Stefan
  9. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo,

    Es ist vorgesehen, den LipoWatch auch als reinen Datenlogger zu betreiben. Dann lässt sich der RC-Impulseingang zum Ein-/Ausschalten der Datenaufzeichnung verwenden.
    Die Abregelung selbst kann man übrigens entweder ausschalten, weich (Herrunterregeln) oder hart (Abschaltung) einstellen.

    Gruß, Holger
  10. stefimat

    stefimat Member

    Wie kurzfristig sind Spannungseinbrüche einzelner Zellen eines LiPo-Packs?

    Hallo Holger,
    Danke für die Info, genau so habe ich mir das erhofft.

    Demnach habt Ihr vermutlich schon ein Exemplar vorliegen, um
    auch den neuen LiPoWatch in LogView einzubinden, oder? ;)

    Ich habe mit Hr. Merz schon mal kurz Kontakt gehabt, zum Thema
    "max. Aufzeichnungsgeschwindigkeit".

    Der Unilog zeichnet ja mit maximal 16 Hz auf, der LiPoWatch "nur" mit 4 Hz.
    Was meint Ihr, reicht dies aus, um "Einbrüche" einzelner Zellen eines LiPo-Packs bei hoher Belastung frühzeitig zu erkennen?
    Die Stromspitzen sind ja auch zum Teil nur sehr kurz.
    Womöglich reagiert der LiPo aber etwas langsamer, da er ja immerhin ein
    chemisches Element darstellt.
    Aber ich muß zugeben, daß ist spekulativ von mir, ich weis es einfach nicht!:(

    Kennt Sich da jemand von Euch aus?

    CU l8er Stefan
  11. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo Stefan,

    zu Deiner Vermutung:
    Ja, der neue LipoWatch ist auf bestem Wege, recht bald in LogView zur Verfügung zu stehen. :)

    Zur Speicherrate: Ich kann da nur erstmal von eigenen Erfahrungen ausgehen.
    Ich habe vor einigen Jahren mal Antriebsmessungen am Heli (Logo 10) gemacht, da ich damals mit den Regelalgorithmen der Heli-Regler (Beat, Hacker Master, Schulze future, ...) total unzufrieden war. Die ausgewerteten und kommentierten Aufzeichnungen hatte ich damals allen jeweiligen Herstellern zur Verfügung gestellt, von einigen kamen auch interessierte Rückfragen und es kamen so einige Telefonate zustande.

    Dazu hatte ich mir einen eigenen Datenlogger aufgebaut, der in der Lage war, bis zu 50 Messungen pro Sekunde an den PC zu senden.
    Bei heftigen Pitchwechseln wären mir bei nur 4 Messungen pro Sekunde so einige Details verborgen geblieben (Stromspitzen, Reglerschwingen, ...).

    Für solche Messungen würde ich heute in universeller Form den UniLog einsetzen, nicht den LipoWatch! Der hat meiner Meinung nach eine andere Zielrichtung, nämlich die Akkuüberwachung.
    Obwohl auch ich mir natürlich wünschen würde, dem bis zu 16 Messungen pro Sekunde abverlangen zu können, keine Frage.

    Ob das aus Sicht der Akkus wichtig ist, kann ich nicht wirklich beurteilen. Das wäre eine Frage, die vielleicht der Gerd beantworten könnte.

    Gruß, Holger
  12. stefimat

    stefimat Member

    Hallo Holger,
    Flott, Flott, :respekt:

    Klar, tue ich ja auch! (zum Teil sogar 2 gleichzeitig!!)

    genau ;) lieber dann weniger Aufzeichnungszeit!
    Anderseits, 15 Zellen gleichzeitig messen => AD-Wandler... ganz schön
    was zu tun!...

    Bei mir soll der LiPoWatch ja auch als Ergänzung zum UniLog eingesetzt werden. Eben speziell in Blickrichtung AKKU!!

    Genau, das interessiert mich!

    Für den Fall daß Gerd hier nicht mitliest, welche Userkennun hat er den?
    => PN!!!

    CU l8er Stefan
  13. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo Stefan,

    Du verwendest wirklich 2x UniLog gleichzeitig? Was machst Du denn damit?

    Gerd habe ich übrigens schon mal angepingt. :)

    Gruß, Holger
  14. gegie

    gegie Member

    Moin moin,

    ich erhalte morgen den neuen LiPoWatch - schaun wir mal. :)

    Zu den Sampls - entscheidend ist nicht nur die Häufigkeit sondern viel wichtiger ist zusätzlich die dI zu dt Änderungen.
    Die können beim Strom extrem sein und Spitzen in Millisekunden von über einem Faktor zu 1000 ausmachen.
    Im Gegensatz zu Spannung ist es ein Faktor von höchstens dU zu Dt von 5 ((3,7V-3,2V) 0,5 / 0,1) wenns hoch kommt.
    hier ist eine Samplerate von 1/4 s mehr als Ausreichend und schon over size!

    ...hoffe geholfen zu haben!

    Gerd
  15. Holger

    Holger LogView Team

    Danke, Gerd! :jo:
  16. stefimat

    stefimat Member

    Hallo Gerd,
    Ja und wie!!! :danke:

    Was Glück, daß wir so kometente Fachleute haben!!
    (Die auch noch so schnell antworten!!!! ;))

    CU l8er Stefan
  17. stefimat

    stefimat Member

    Hallo Holger,
    Ich halte es da auch so wie Gerd,
    die FAKTEN interesieren mich, nicht "Gerüchte" oder Vermutungen.
    Die Vermutungen darf man ja haben, wenn man diese auch als solche kennzeichnet.
    Aber wenn man diese dann durch entsprechendes "Messen" bestätigen oder wiederlegen kann, dann wird die Sache "rund".

    (Klar, dann kommt gleich das neue Problem
    "wer misst, misst Mist" dazu, aber damit lernt man mit der Zeit umzugehen...)

    Doch nun zu den zwei UniLog's:

    Ich hatte mal erhebliche Probleme mit dem
    e-Hubschrauber ECO-8 Royal.

    Den Problemen bin ich durch viele Messreihen näher gekommen.

    Dazu hat der UniLog 1
    - Antriebs-Spannung
    - Antriebs-Strom
    - Dehzahl (Rotor)
    - Höhe
    - Akku-Temperatur
    - Regler-Temperatur
    - Pitch (Servo-Impuls, in dem Fall im Sender vor Taumelscheiben-
    Mischung auf extra Kanal 1:1 "gemischt" und extra übertragen,
    nur zum Aufzeichnen!)

    Unilog 2 hat
    - Bordstromspannung (BEC)
    - Strom für Empfangsanlage (BEC)
    - Heckrotor-Steuerung (vor Kreisel)
    - Motor-Temperatur
    - Umgebungs-Temperatur
    - [Höhe (redundant)]

    CU l8er Stefan
  18. Holger

    Holger LogView Team

    Respekt! :respekt: :cool:

    Gruß, Holger
  19. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    *OT an*
    @Holger:
    Merkste was ... Wir müssen noch einen "UniLog Merger" in LV einbauen :D
    *OT aus*
  20. Holger

    Holger LogView Team

    Tja, an so was habe ich auch schon gedacht, als ich das gelesen habe. :)

Share This Page