Discussion in 'OpenFormat' started by ABSimon, Dec 23, 2008.

  1. ABSimon

    ABSimon New Member

    Hallo Zusammen,

    ich versuche gerade serielle Sensordaten möglichst schnell anzuzeigen, also
    auch eine kleine, kurzzeitige Ausschläge anzuzeigen.

    Die Anzeige mit Werten unterhalb von 1000 TimeStep_ms mit passender schnellerer Ausgabe zu betreiben habe ich leider nicht geschafft, bleibt
    ungefähr bei so ~ 1 Sekunde für einen Kanal mit zwei Werten.

    Ist das korrekt und durch die Anzeige bedingt, oder habe ich hier eine
    Fehler. (Jedenfalls arbeitet der PC Prozessor so gut wie garnicht bei
    der Anzeige, 3-5% Auslastung durch Logview). Könnte also noch
    wesentlich schneller gehen...

    Gibt es ggf. auch eine fortlaufende, vereinfachte Anzeige?
    Sozusagen immer nur die letzen 10 Sekunden ?

    Danke & Viele Grüße
    Askan
  2. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Sendet du in der INI Datei denn auch passend den Zeitwert mit? Wenn nein berechnet den LogView nämlich selber.

    Nur wenn in der INI eingestellt ist das du keine Zeit sendest und der TimeStep angegeben ist berechnet das LogView sauber.
  3. ABSimon

    ABSimon New Member

    Hallo Dominik,

    Danke für Deine Email. Erstmal Frohe Weihnachten!

    Ich hab in der ini
    TimeStep_ms = 500
    TimeGiven = 0

    Die Uart Ausgabe erfolg ca. mit 400ms ... Trotzdem aktualisiert
    Logview mit der gleichbleibender Geschwindigkeit, ca. 1x die Sekunde.
    von Eindruck her sehr langsam. tick, ... tick, ... tick... :)

    Hmmm, werd dann nochmal ein paar Versuche unternehmen, vielleicht
    den Uart noch etwas schneller machen. Genau Synchronisieren, ist
    recht schwierig, oder reagiert Logview auf eintreffende Daten (wie
    ein Interrupt), oder erfolgt die Abfrage in festgelegten Schritten,
    das was zu diesem Zeitpunkt vorliegt, wird angezeigt. Aber dafür
    ist er mit einer Sekunde auch schon langsam.

    Vielleicht liegts auch auch an dem SmartInpector?

    Gehen theoretisch auch ganz schnelle Zeiten wie 100ms?
    Wie schon gesagt, wirklich ausgelastet ist mein PC nicht wirklich.

    Danke für die Hilfe & Viele Grüße aus Neuss
    Askan
  4. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Also ich denke mal (solange die UART mitkommt) geht es sicher bis 50ms runter. Da hat LogView kein Stress mit.

    Soll ich nochmal kurz guggn? Wenn ja ruf einfach an. Wir essen eh erst um 6 und Bescherung is durch :)
  5. ABSimon

    ABSimon New Member

    Hallo Dominik,

    Vielen Dank, gerne :), dann wohl morgen, wohl etwas spät jetzt...

    Viele Grüße & Frohes Fest!!
    Askan
  6. ABSimon

    ABSimon New Member

    Hallo Zusammen,

    das Problem ist gelößt und zwar mein Uart war falsch eingestellt, meine
    Platine und Logview arbeiten jetzt wunderbar bei 200ms. :)

    Viele Grüße
    Askan
  7. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Dann fehlt ja jetzt nur noch die Vorstellung deines Projekts hier im Forum ;)
  8. ABSimon

    ABSimon New Member

    Hi Dominik,

    Projekt ist etwas übertrieben, ich wollte versuchen Logview etwas
    zweckentfremdet einzusetzen. Als Entwicklung und Debug-Tool.
    Ich bin aber absoluter Neuling auf dem Gebiet (von Hause aus bin
    ich PHP Programmier.... :)) und mache gerade meine ersten Schritte
    mit Mikrokontrollern...

    Viele Grüße
    Askan
  9. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo Askan,

    na so zweckentfremdet ist es ja eigentlich nicht.

    Ich habe vor ein paar Wochen auch schon angeregt, die OpenFormat-Schnittstelle zu nutzen, um Eingangsdaten und interne Variablen eines Lade-/Entladealgorithmus zu visualisieren. Der MSP430 gibt dazu auf der seriellen Schnittstelle über OF Daten zu Temperaturen, Spannungen, Strömen, Ladungen, Zählerwerten, Zustandsflags, usw. aus.
    Es handelt sich dabei um Vorgänge, die zum Teil über mehrere Tage liefen, mal im Kühlschrank, mal im Trockenfen bei 50°C.

    Auch eine reine Visualisierung von software-internen Vorgängen wäre gut möglich und hilft bei manchen Problemen evtl. mehr als eine reine Zahlenüberwachung über Debugger.
    Die Möglichkeit der Erzeugung von Livedaten-Grafiken kenne ich bisher nur vom Debugger im Code Composer von TI im Umfeld der DSP-Sofwareentwicklung.

    Es wäre sehr schön, wenn Du mal Deine Anwendung vorstellen würdest, evtl. um den einen oder anderen Screenshot ergänzt!

    Gruß, Holger

Share This Page