Discussion in 'Opencharge' started by lsimma, Mar 2, 2008.

  1. lsimma

    lsimma New Member

    Hallo,

    bei mir und dem Ralf hat es die Entladestufe verheizt. Warum das geschehen ist kann ich bisher noch nicht ganz nachvollziehen.

    Defekte Bauteile bei mir:
    T6 und R41

    Defekte Bauteile beim Ralf:
    T6, R47, R33,R31 und R41

    Der T6 hatte beim Ralf als auch bei mir ca. 60 bis 80 Ohm zwischen allen Pins.
    Den R41 hab ich aufgebrochen, der Draht im inneren ist durchgeschmort.

    Wie ist es bei mir passiert:
    Da mir die Zeit zu knapp wurde für eine Entladestufe und ich noch einen 36V Akku (30xNiMh in Serie - 10Ah) testen sollte hab ich einfach 3 Stk 12V 60W Autolampen in reihegeschaltet um den Akku zu entladen. Es fliessen dann ca. 5,5A beim direkten anschliessen. Um nun eine Abschaltung zu haben wurde das Ladegerät in Reihe eingeschleift. Auf Entladen 5A, 24V Uab gestellt und los gehts... Es sind jedoch nur 1,5A geflossen dh. die FETs waren nicht ganz offen und haben so 40*1,5=60W verheizt (sollte für die kurze Zeit eigentlich gehen..).

    Nun hab ich den Entladeabgleich durchgeführt - es sind beim Abgleich nun 5,3A geflossen (alle Lampen haben geleuchtet) dh. die meiste Leistung sollte an den Lampen abgefallen sein nicht am FET.

    Das war jedoch irgendwie für die Entladestufe nicht ok, denn ab jetzt flossen beim Anstecken des 36V Akkus auch im Hauptmenü wenn alles gesperrt ist immer 1,5A (mit den Lampen dran).

    -----------------

    Was könnte passiert sein ?
    Da ich die Lampen in Reihe hatte konnte nur max. 5,5A fliessen. Diese teilen sich auf die 2 Entladestufen auf somit pro Entladestufe sollten es 2,7A sein.
    Diese 2,7A müssen für den R41 zu viel gewesen sein und er ist dann abgeraucht. Eigentlich müsste er doch 3,5A (=5W bei 0,39Ohm) aushalten oder sehe ich das falsch ?

    Warum aber der T6 auch abgeraucht ist, das kann ich nicht nachvollziehen da dessen SOA wesentlich mehr zulassen müsste.

    Was ist beim Ralf passiert ?
    Der Ralf hat die Entladestufe gar nicht benutzt. Warum beim Ralf ein solcher Totalschaden entstanden ist kann ich mir derzeit nicht erklären. Könnten beim hochlaufen des Wandlers ohne Last (da kommt es beim Ralf auf 59,5V an Vss) Bauteile im Entladekreis beschädigt worden sein ?


    Hat wer eine Idee was da schiefläuft ?

    Danke,
    Lukas
  2. Space

    Space New Member

    Ich denke der Lade und Entladepart ist in der Software recht gut gegen einander verriegelt. Einzige Vermutung welche ich habe ist die, das der Prozessor aus welchen Gründen auch immer mal neben der Spur stand...

    Als Ursache denkbar ist z.B. die Durchführung eines SW-Upgrade bei angeschlossenem Akku. (?)

Share This Page