Discussion in 'sonstige Hardware' started by Ganymede, Nov 14, 2010.

  1. Ganymede

    Ganymede New Member

    Hallo Forumgemeinde,

    es gab schon zahlreiche Software für den Charge Manager 2010. Ich habe leider keine Zeit mehr die Applikation fortzuführen, würde sie aber gerne der Gemeinde zur Verfügung stellen.

    2010-11-14_0753.png

    Alles was man dazu braucht, ist der CM 2010 ein serielles Kabel (funktioniert auch mit einem USB Adapter) einen PC und die beigefügte Software inkl. .NET 3.5.

    Software:

    View attachment Charge Manager 2010 v1.1 (Beta).rar

    Viele Grüße

    P.S.: Läuft unter Windows XP x32/x64, Windows 7 x32/x64


    Beschreibung:

    Erste Schritte zur Charge Manager 2010 Version 1.1 (Beta)


    1.) Installation (Windows XP SP3, Windows 7)
    a. Sicherstellen, dass das Microsoft .NET Framework 3.5 installiert ist
    b. Sicherstellen, dass Microsoft DirectX installiert ist
    c. Die Datei „setup.exe“ ausführen. Es wird eine Verbindung zu dem Windows Update Server aufgebaut. Falls erforderlich, werden von dort erforderliche Dateien heruntergeladen und auf dem System installiert. Erst wenn alle erforderlichen Dateien vorhanden sind, wird eine Installation durchgeführt.
    2.) Nach der Installation startet das Programm automatisch. Während der Installation wurde ein Eintrag „Charge Manager 2010“ im Startmenü eingetragen.

    3.) Aufrufen des Konfigurations-Dialogs

    2010-11-14_0837_Bild01.jpg

    In der Registrierungsdatenbank wird zur Speicherung der Parameter der Ordner „HKEY_CURRENT_USER\Software\Charge Manager\“ angelegt.

    4.) Nachdem der Button „Receive Data“ angeklickt wurde, bitte mit Hilfe des Fensters „Raw data“ überprüfen, ob in der Zeile 5 Daten angezeigt werden. Falls das der Fall ist, so den Button „Stop Receiving“ anklicken. Danach starte erneut einen Versuch die Daten zu empfangen. Alle als ungültig erkannten Empfangsdaten werden verworfen

    2010-11-14_0838_Bild02.jpg

    Die folgende Darstellung im Fenster „Raw data“ zeigt an, dass die Daten korrekt empfangen wurden.

    2010-11-14_0838_Bild03.jpg

    5.) Laden von externen Daten. Über „Extras -> Configuration“ können extern abgespeicherte „DCM“ Datei wieder eingelesen werden. Als Beispiel wurde die folgende Datei „24.04.2010 10 09 00 3.DCM“ beigefügt. Bei aktivem Datenempfang und einer Datei mit sehr vielen Messdaten (hier fast 70.000) empfiehlt sich ein Zoomfaktor der Abszisse von mindestens 1.0. Von der Darstellung aller Daten in dem Grafikfenster wird abgeraten, da sie von der Rechenleistung abhängt.

    6.) Die gesammelten Daten der einzelnen Slots können über „Show Graphical Slot“ aufgerufen werden. Dazu müssen sich die einzelnen Dialoge wie „Graphical Display“ und „Table of data“ im Anzeigemodus befinden. Betätige dazu die Buttons „Show table of data“, „Show raw data“ bzw. “Show graph”.

    7.) Über “Extras -> Auto arrange” kann der Dialoge „Charge Manager 2010“, “Graphical Display” und „Table of data“ automatisch angeordnet werden.

    8.) Das Programm kann über „Systemsteuerung -> Software“ „Hinzufügen/Entfernen“ wieder entfernt werden. Die Eintragungen in der Registrierung bleiben jedoch erhalten und müssten dann per Hand entfernt werden, falls gewünscht.

    2010-11-14_0839_Bild04.jpg


    2010-11-14_0839_Bild05.jpg

    In der folgenden Grafik wurde ein beliebiger Koordinatenpunkt angeklickt; man erhält dazu anschließend nähere Informationen. Die aktuelle Mausposition wird zudem durch ein Koordinatenkreuz auf der Ordinate und Abszisse kenntlich gemacht

    2010-11-14_0840_Bild06.jpg

    2010-11-14_0840_Bild07.jpg

Share This Page