Discussion in 'OpenFormat' started by josef, Aug 11, 2009.

  1. josef

    josef New Member

    --------------------------------------------------------------------------------Hallo,mir gefällt das Programm LogView sehr gut leider habe ich noch ein paar kleine Probleme damit.Ich arbeite mit dem OpenFormat und das aufzeichnen der Daten funktionier auch ganz gut wens mal läuft und wenn man die Aufzeichnung nicht unterbricht.So, zu meinem Problem , ich muss das Programm sehr oft starten bis ich auch Daten aufzeichnen kann, das sieht dann so aus. Ich starte das Programm, im Fenster Serial Log kann ich die Daten richtig sehen (07:41:30,123 [A] $1;1;1;0;35;171;24;0) aber bei den Live Daten und bei Grafik,Tabelle und Big Letter findet keine Veränderung bzw.keine Aufzeichnung statt,die Anzeigen zeigen immer "0" an. Habe mit Smatinspect mal kontrolliert,dabei konnte ich feststellen das wenn keine Aufzeichnung stattfindet die Datenlänge zu vorhergehenden immer aufaddiert wirt und ich deshalb Datenlängen bis zu 6-7000 bekomme. zb. ExtractNextData Data Länge 6764 ExtractNextData. Starte ich das Programm dann zb. noch 5 bis 10 mal funktioniert alles wieder und die Datenlänge ist auch wieder in Ordnung.Währe schön wenn sie mir bei der Lösung des Problems helfen könnten
  2. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo Josef,

    da stimmt was mit dem Datenempfang der Schnittstelle und die Anpassung an LV nicht. Möglicherweise muss das Timing korrigiert werden. So etwas wurde vor ein paar Wochen auch von einem anderen LV-User berichtet.
    Sende mir bitte mal die von Dir verwendete ini-Datei.

    Gruß, Holger

    P.S.: Deine Texte sind leider etwas schwer zu lesen... :rolleyes:
  3. josef

    josef New Member

    Hallo Holger,danke für die schnelle Antwort, es tut mir leid wenn ich mich schlecht ausgedrückt habe aber ich bin ziemlich im stress und LV hat mir auch schon sehr viel Zeit geraubt.Sende dir meine INI. Das da was mit dem Datenempfang der Schnittstelle nicht stimmt glaube ich auch aber wenn ich die Daten mit Hyber Terminal kontrolliere ist alles in ok.Gruss Josef
  4. josef

    josef New Member

    Hallo Holger,versuch 2 die INI hochzuladen

    Attached Files:

    • INI.zip
      File size:
      911 bytes
      Views:
      6
  5. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo Josef,

    das Problem mit dem OF-Empfang tritt immer auf, wenn die Timings nicht passen und die OF-Telegramme deswegen nicht komplett empfangen werden.
    Die Verarbeitung der häppchenweise empfangenen Daten klappt dann nicht. Das müssen wir verbessern, gar keine Frage.

    Muss mir die ini-Datei noch ansehen. Im Moment bekomme ich nach dem download immer den Fehler, dass die Datei beschädigt ist.
    OK, jetzt hab ich's. Mit 7zip öffnen, extrahieren, in .zip umbennen und nochmal extrahieren. Also den Test habe ich wohl schon mal bestanden, was? :)

    Gruß, Holger
  6. Holger

    Holger LogView Team

    OK...

    TimeStep_ms = 30700
    TimeGiven = 0

    Würde bedeuten, dass jeder Telegramm-Empfang den Zeitwert um 30,7 s erhöht. Ist das so gewollt?

    [Stati]
    StatiAnzahl = 1
    001 = 000

    Damit bekommst Du jeden Datensatz mit dem Namen 000 angezeigt. Wäre da nicht wenigstens
    001 = Log-Daten
    oder ein anderer Text besser?

    ...
    ClusterSize = -10
    ...

    Sind Deine Telegramme unterschiedlich lang und maximal 10 Zeichen lang? Wenn nicht, dann bitte anpassen! Sonst wird das Telegramm eigentlich zu früh in Portionen zerlegt. :)
    Sind die Telegramme immer exakt gleich lang, dann kannst und solltest Du das Minuszeichen weglassen. Die Datenportionierung beim Empfang wird dann vereinfacht und Grafikausgabe in LV erfolgt ein paar Prozent schneller.

    ...
    Baudrate = 2400
    ...

    [Schnittstelle TimeOuts]
    RTOCharDelayTime = 290
    RTOExtraDelayTime = 100
    WTOCharDelayTime = 290
    WTOExtraDelayTime = 100

    Bei dieser geringen Baudrate sind die Standard-Timings nicht gut. Zur Zeit spuckt der OpenFormat-Editor leider unabhängig von der Baudrate immer die gleichen Timings aus, das sollten/werden wir verbessern.

    Ich habe hier: http://www.logview.info/vBulletin/showthread.php?t=1646
    schon mal einiges über Timings geschrieben, was ich jetzt hier nicht komplett wiederholen möchte.

    Nur kurz zitiert:
    "Im Prinzip sind RTOCharDelayTime und WTOCharDelayTime die Zeiten in Mikrosekunden, die das Empfangen oder Senden eines Bytes dauert plus einer geringen Zugabe von ca. 10%.
    Die über die Clustersize angegebene Größe in Bytes mal die ..CharDelayTime bestimmt das Basis-Warteverhalten der seriellen Schnittstelle, bevor ein "Cluster" zusammengestellt wird.
    Die ExtraDelayTimes sind Zeiten von Pausen in Millisekunden nach dem letzten Senden oder Empfang eines Zeichens, nach deren Ablauf nicht mehr länger gewartet, sondern ein Cluster zusammengestellt und der Verarbeitung übergeben wird.
    Mit der Clustersize und den delay-Zeiten schafft man es bei geeigneter Wahl, die zyklisch eintreffenden Daten zu je einem Cluster zusammenzuschnüren.
    "

    Deswegen ist zu vermuten, dass Du mit folgenden Timigs besser empfangen würdest:

    RTOCharDelayTime = 4580
    RTOExtraDelayTime = 200
    WTOCharDelayTime = 4580
    WTOExtraDelayTime = 1


    Gruß, Holger
  7. Holger

    Holger LogView Team

    Tut mir leid, wirklich.
    Dafür bekommst Du aber fast gratis eine brauchbare bis gute Visualisierungs-Software für seriell verpackte Daten mit einer offenen, einfachen und für jeden nutzbaren Datenschnittstelle. Manche Leute finden das übrigens gar nicht mal so schlecht, da sie nix eigenes entwickeln müssen. ;)

    Gruß, Holger
  8. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin Josef,

    könntest du hier mal ein paar Beispieldaten reinstellen?
    Also eine Textdatei mit rohdaten ala
    07:41:30,123 [A] $1;1;1;0;35;171;24;0 ?

    Dann könnten wir mal einen Blick drauf werfen und die Sache debuggen.
  9. josef

    josef New Member

    Guten Morgen Holger,ich finde LV super und bin froh das ich das Programm gefunden habe und ich möchte mich noch mal bei euch bedanken für euren Einsatz. Es war keine Kritik als ich schrieb dass mir LV schon sehr viel Zeit gekostet hat. Bei ClusterSize -20 läuft die Aufzeichnung ganz gut, wenn ich das Lampensymbol RX beobachte so leuchtet es immer grün auf, das Telegram wirt manchmal zerstückelt beim Seriall logging angezeigt aber es gehen keine Daten verloren. Wenn ich ClusterSize -40 einstelle leuchtet die RX-Lampe einmal rot und einmal grün und LV zeichnet nur jedes zweite mal auf.Das würde heißen die ClusterSize klein gehalten werden müsste. Baudrate = 2400 habe ich nur zur Testzwecken mal versucht.Hatte auch schon öfter die Fehlermeldung „Listenindex überschritten“ oder so.

    Attached Files:

    • LV.zip
      File size:
      89.8 KB
      Views:
      5
  10. josef

    josef New Member

    Wieso werden nicht alle Zeichen die ich hier reinschreibe dagestellt?
  11. josef

    josef New Member

    Habe noch mal SmartInspect drüberlaufen lassen und dabei ist mir aufgefallen das beieiner ClusterSize grösser als -20 das Telegramm im Serail Loggin nicht mehr zerstückelt dargestellt wird „$1;1;1;0;35;168;22;0'“ aber bei der ansticht im SmartInspect das Zeichen einmal abgeschnitten wird. „Daten als ASCII = '$1;1;1;0;35;167;22;0$1;1;1;0;35;168;22;0'“Jetzt meine Frage, wenn bei der anzeige im Serail Loggin die Zeichen angezeigt werden , wird es dann auch von meiner Steuerung gesendet oder fügt das LV automatisch an? Wenn ich die Daten mit Hyper Terminal aufzeichne dann fehlen und sehen so aus. „$1;1;1;133;10;143;150;0“
  12. josef

    josef New Member

    Wichtig Bitte Lesen

    Hallobitte lesen

    Attached Files:

Share This Page